Erstmals Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben.

Worms, den 29. Oktober  2018

Am vergangenen Samstag haben wir zum ersten mal eine Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben. Die SG Worms hat für zwei Jahre die Patenschaft für den eurasischen Wald übernommen.Sie sind jetzt Paten von Damwild, Mufflon, Wildschwein, Wölfen, Waschbären und Baumstachlerdame Henriette.
Wir haben uns sehr gefreut, das die SG Worms an uns dachte und einen Teil ihres Erlöses aus dem diesjährigen Sponsorenschwimmen dem Tiergarten zur Verfügung stellt. 1000,-Euro kommen nun den Bewohnern zu Gute und wir, der Tiergarten und vor allem die Tiere sagen DANKE!
Die jungen Sportlerinnen und Sportler mussten natürlich ersteinmal unter Beweis stellen, wie übrigens alle unsere neuen Paten, ob sie als Paten geeignet sind. Diesen Test nahm Tierpfleger Enrico Jenßen zusammen mit den Waschbären vor und natürlich haben die Kinder diesen Test mit Bravur bestanden.
Danach lockte Enrico Jenßen die noch etwas verschlafene Baumstachlerdame Henriette aus ihrem Bett, um den anwesenden zu zeigen, was Henriette bei ihm schon alles gelernt hat und welch interessante Tiere die Baumstachler sind.
Zum Schluss ging es noch zu den Wölfen und auch hier erfuhren die neuen Patentanten und Patenonkel wissenswertes über die Tiere.
Patenschaften sind ein wichtiger Bestandteil zur Weiterentwicklung und Erhalt des Tiergartens und deshalb sind uns weitere Paten herzlich willkommen.
Egal ob als Einzelpate, Familienpate oder aber auch gerne für eine unserer Anlagen.
Weitere Infos unter:
mianelschmitt@web.de

Fotos: Monika Amthor, Enrico Jenßen, Nina Hochstrasser

Erstmals Patenschaft für eine komplette Anlage vergebenzoom
Erstmals Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben
Vielen Dank an die Patenzoom
Vielen Dank an die Paten
Die Waschbären testen, ob die neuen Paten "brauchbar" sindzoom
Die Waschbären testen, ob die neuen Paten "brauchbar" sind
Patenübergabezoom
Patenübergabe
Auch die Wölfe gehören zur Waldanlagezoom
Auch die Wölfe gehören zur Waldanlage
 

Ein ereignisreicher Patentag im Tiergarten Worms !

Ein ereignisreicher Patentag im Tiergarten Worms !


Worms, den 19.08.2018
von: Michaela Schmitt

Am gestrigen Samstag, lud der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. zum 11ten mal alle Tierpaten ein, um Ihren Schützlingen einen Besuch abzustatten.
80 Paten waren der Einladung gefolgt und waren voller Vorfreude und Neugierde, was es wohl bei den Bewohnern des Tiergartens neues gibt.
Nachdem sich die Paten in der Tiergartenschule angemeldet hatten und in Gruppen eingeteilt wurden, erhielt jeder Pate ein kleines Geschenk, dieses Jahr war dies ein Schnappschuss des jeweiligen Schützlings, was zu großer Erheiterung führte, da sich ,so manches Patenkind, besonders in Pose für die Patentante oder Patenonkel gesetzt hatte.
In 5 Gruppen ging es dann gemeinsam mit den Tierpflegern und Tierpflegerinnen los,die Schützlinge zu besuchen. Jeder Pate hatte nun die Gelegenheit, seinem Tier, ganz nahe zu kommen und erfuhr jede Menge neues rund um sein Patenkind.
Eine große Überraschung bekam ein Pate, der bis zu diesem Zeitpunkt noch gar keiner war und der eigentlich „nur“ seine Frau, Patin von Glanrind Dina, begleitete.
Als seine Frau an der Reihe war, ihre Dina im Stall zu besuchen, wurde auch Ihr Mann gebeten vorzutreten, seine Frau, der Freundeskreis und Tierpflegerin Jessica Michel hatten noch eine rießen Überraschung für ihn vorbereitet. Ihm wurde eine Patenurkunde überreicht, die ihn ab sofort als Pate von Glanrind Dorothee auszeichnet.
Da er davon überhaupt nichts ahnte und die Glanrinder genauso mag, wie seine Frau, war die Überraschung absolut gelungen.
Nach der Führung lud der Freundeskreis alle Paten und Mitarbeiter des Tiergartens in die klimatisierte Tiergartenschule zu Kaffee und Kuchen ein,um diesen ereignisreichen Tag in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.
Patenschaften sind ein wichtiger Bestandteil ,zur Erhaltung und Weiterentwicklung ,im Tiergarten Worms.
Jährlich kommen so mehr als 10.000Euro dem Tiergarten durch Patenbeiträge zu Gute und gerne dürfen es auch noch mehr werden.
Zwar haben mittlerweile fast alle Tiere mehrere Paten, aber gerade der Patentag hat gezeigt, dass dadurch Paten auch zusammenfinden, da sie das gleiche Patentier haben und somit miteinander ins Gespräch kommen.
Wer auch gerne Mitglied in unserer großen Patenfamilie werden möchte, um einmal einen einzigartige Begegnung zwischen Tier und Mensch zu erleben ist herzlich Willkommen und ist vielleicht schon nächstes Jahr dabei, wenn der Freundeskreis 25jähriges Bestehen feiert und für die Paten zu diesem Anlass einen etwas anderen Patentag plant.
Mein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helfer des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V und allen Mitarbeitern des Tiergartens, die gemeinsam eine rundum gelungene Veranstaltung auf die Beine stellten.
Interesse geweckt?
Dann einfach unter:
Michaela Schmitt
Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.
Per Mail:
mianelschmitt@web.de
oder
Mobil:
0157 5836 3346
melden.


Fotos:

Von unseren Vereinsmitgliedern: Domenica Köhler, Monika Amthor, Horst Reinicke

Alpakas bekommen Besuch Ihrer Patenzoom
Alpakas bekommen Besuch Ihrer Paten
Die Überraschung ist gelungen und brachte unserem neuen Mitglied in unserer großen Patenfamilie rießen Freude. zoom
Die Überraschung ist gelungen und brachte unserem neuen Mitglied in unserer großen Patenfamilie rießen Freude.
Fabienne schaut mal, ob die Waschbären ausgeschlafen habenzoom
Fabienne schaut mal, ob die Waschbären ausgeschlafen haben
Dem Schützling so nah, das Highlight an jedem Patentagzoom
Dem Schützling so nah, das Highlight an jedem Patentag
Den Kängurus muss man sich sehr vorsichtig nähern, da sie sehr schreckhaft sindzoom
Den Kängurus muss man sich sehr vorsichtig nähern, da sie sehr schreckhaft sind
Unser Verinsmitglied und Patin von den Varis ist jedes mal wieder von ihrem Schützling begeistertzoom
Unser Verinsmitglied und Patin von den Varis ist jedes mal wieder von ihrem Schützling begeistert
Unser Vereinsmitglied und Kattapatin bringt lauter Leckereien ihren Schützlingenzoom
Unser Vereinsmitglied und Kattapatin bringt lauter Leckereien ihren Schützlingen
Die Nasenbär, Alpaka und Marapaten fühlen sich bei Ihren Schützlingen sehr wohlzoom
Die Nasenbär, Alpaka und Marapaten fühlen sich bei Ihren Schützlingen sehr wohl
Der Trauerschwan hat die zur Zeit jüngste Patentante im Tiergartenzoom
Der Trauerschwan hat die zur Zeit jüngste Patentante im Tiergarten
Pony Max und Pony Fiona freut sich jedes Jahr auf ihre Patentantenzoom
Pony Max und Pony Fiona freut sich jedes Jahr auf ihre Patentanten
Die Patinnen von den Bentheimer Schweinen hatten besonderes Glück am Patentagzoom
Die Patinnen von den Bentheimer Schweinen hatten besonderes Glück am Patentag
Dina bekommt Besuch von Ihrer Patentantezoom
Dina bekommt Besuch von Ihrer Patentante
Unser frischgebackener Pate darf seiner Dorothee natürlich auch gleich einen Besuch abstattenzoom
Unser frischgebackener Pate darf seiner Dorothee natürlich auch gleich einen Besuch abstatten
Helena war total stolz, das ihr Schützling sich aus der Hand füttern ließzoom
Helena war total stolz, das ihr Schützling sich aus der Hand füttern ließ
Für Futter machen unsere Waschbären sogar Männchenzoom
Für Futter machen unsere Waschbären sogar Männchen
Voller Vorfreude ging es zu den Patentierenzoom
Voller Vorfreude ging es zu den Patentieren
Die Kattas sind begeistert vom Patentag, da gibt es immer jede Menge Leckereienzoom
Die Kattas sind begeistert vom Patentag, da gibt es immer jede Menge Leckereien
Patin und Patentier lernen sich kennen und man erfährt viel über seinen Schützlingzoom
Patin und Patentier lernen sich kennen und man erfährt viel über seinen Schützling
Die Weißbüscheläffchen sind begeistert vom Patentagzoom
Die Weißbüscheläffchen sind begeistert vom Patentag
Die neue Patin von Chantalle bei ihrem Antrittsbesuchzoom
Die neue Patin von Chantalle bei ihrem Antrittsbesuch
Paul darf mit, wenn der Papa seine Laufenten besuchtzoom
Paul darf mit, wenn der Papa seine Laufenten besucht
Die Wölfe kann man natürlich nicht in ihrer Anlage besuchen, aber trotzdem dürfen die Paten, aus sicherer Entfernung fütternzoom
Die Wölfe kann man natürlich nicht in ihrer Anlage besuchen, aber trotzdem dürfen die Paten, aus sicherer Entfernung füttern
Sie durfen nicht nur ihre ausgewachsenen Schützlinge streicheln, sondern auch 12 muntere Ferkelzoom
Sie durfen nicht nur ihre ausgewachsenen Schützlinge streicheln, sondern auch 12 muntere Ferkel
 

Die Schirmherrschaft der Volksbank ermöglicht Neuzugang im Pferdestall


Worms, den 16.08.2018

Tiergarten Worms hat ein neues Kaltblut
Stammkunden und Dauerkartenbesitzer des Tiergarten Worms haben es schon bemerkt, im Pferdestall gibt es einen tierischen Neuzugang: Ramses, ein prachtvolles, ruhiges Süddeutsches Kaltblut, ist eingezogen. Ermöglicht wurde dies durch die Volksbank Alzey Worms eG, die seit vielen Jahren wichtiger Pate und Schirmherr des Pferdestalls im Revier Bauernhof ist.

„Wir sind froh, dass wir mit der Volksbank einen zuverlässigen Partner an unserer Seite haben, der als Schirmherr die Neuausrichtung dieses Teilbereichs finanziell mitträgt und uns den Kauf von Ramses, einem prächtigen Süddeutschen Kaltblut, ermöglichte“, so Beigeordneter Uwe Franz und Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag. Als Dank für das fortlaufende monetäre Engagement der Volksbank überreichte Achim Herb, 1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V, zusammen mit Jennifer Natusch, Revierleiterin Bauernhof, symbolisch das neue Gehegeschild an Vorstandssprecher Armin Bork – der es sich nicht nehmen ließ, dieses persönlich anzubringen.

Gemäß dem einfachen Gedanken „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, basiert das genossenschaftliche Geschäftsmodell, das auch die Antriebsfeder des Engagements im Tiergarten beschreibt. Schon von Beginn an engagierte sich die Volksbank als Schirmherr des Pferdestalls. Bereits beim Bau der Stallungen und dem Erwerb der Pferde, aber auch bei der Anschaffung von Inventar war sie ein wichtiger Partner. In dieser Rolle finanzierte sie auch den später angebrachten Vorbau und Unterstand für die imposanten Pferde mit.

Achim Herb bedankte sich auch im Namen des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. für die geleistete Unterstützung: Seit fast einem Vierteljahrhundert ist er für den Tiergarten Worms im Einsatz. Als Teil der großen Familie – Freundeskreis Tiergarten, Tiergarten Worms und den städtischen Freizeitbetrieben – sammelt er bei Sponsoren und Stiftern wichtiger Gelder für den Erhalt des Tiergartens ein und ist hierbei eine unbezahlbare Bereicherung.

Nach dem Tod der 24-jährigen Stute Zora Ende des vergangenen Jahres war die feste Rangordnung innerhalb der Kaltblutherde durcheinandergeraten, daher wurde die Gruppe in der bisherigen Form getrennt. Freya und Feli die beiden Pfalz-Ardenner-Stuten verließen den Tiergarten zum Wohl der gesamten Herde und erfreuen sich nach ihrem Umzug an ihrer neuen Heimat im Pfälzerwald. Ramses bereichert nun die Gruppe und hat sich schon jetzt einen festen Platz in den Besucherherzen erobert, auch Kaltblut Stella ist schlichtweg begeistert von ihm und weicht ihm nicht von seiner Seite.

Text: Freizeitbetriebe Worms

Ramses
Fotos: Horst Reinicke
Ramses
Fotos: Horst Reinicke
Ramses mit Stellazoom
Ramses mit Stella
Übergabe des neuen Schirmherrschaftschildeszoom
Übergabe des neuen Schirmherrschaftschildes
Übergabe der Patenurkundezoom
Übergabe der Patenurkunde
mit der Tierpflegerin Helena Wilhelm und Revierleiterin Jennifer Natuschzoom
mit der Tierpflegerin Helena Wilhelm und Revierleiterin Jennifer Natusch
Ramses und die neuen Paten lernen sich kennenzoom
Ramses und die neuen Paten lernen sich kennen
 

Richtfest des Erweiterungsbau Tiergartenschule

Richtfest Erweiterungsbau
Text und Foto: Klaus Diehl

Ein glücklicher Tag für den Tiergarten und auch für Worms
Worms, den 22.Juni 2018
Richtfest des Erweiterungsbaues der Tiergartenschule ermöglicht durch den Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.
Von Klaus Diehl:
„ Wir stehen hier vor einer der erfolgreichsten Freizeit-Einrichtungen mit viel Engagement von privater Ebene, die Klein und Groß, Tieren und Pflanzen viel Freude bereitet“. So Oberbürgermeister Michael Kissel lobend beim Richtfest des Anbaues an die Tiergartenschule im Wormser Kleinod. Die Tiergartenschule feiert im kommenden Jahr ihr 10-jähriges Bestehen und ist von Anfang an – auch was sich in den letzten 24 Jahren im Tiergarten getan hat- eine weitereErfolgsgeschichte. Alleine im Jahr 2017 wurden dort 220 Kindergeburtstage mit nahezu 2500 Personen gefeiert. Nicht weniger die Schüler und Schülerinnen sowie Kindergartenkinder die dort Wissen um Fauna und Flora erlernten. Dazu noch viele andere Dinge, wie lehrreiche Rundgänge durch den Tiergarten oder Ferienfreizeiten. Die Tiergartenschule Worms ist eine durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz zertifizierte und anerkannte außerschulische staatliche und kommunale Einrichtung. Sie erfülltt einen großen Beitrag in der ganzheitlichen und Nachhaltungserziehung, für alle Interessierten. Auch für Tagungen und Schulungen auf kommunaler und wirtschaftlicher Ebene. Kurz gesagt, zur Aus- und Weiterbildung allen Alters.
Bauherr dieses Erweiterungsbaues ist der „Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. der am 1. Dezember letzten Jahres den Grundstein zu diesem Werk mit einer
Gesamtsumme von 200.000 Euro legte. Nicht zuletzt aus vielen Spenden, Festen und dem Peisch-Nachlass, die dem Freundeskreis zu Gute kam.
„Wir fangen nicht nur gewisse Dinge an, sondern wir führen sie auch zu Ende“,
so Achim Herb, der rührige 1.Vorsitzendes des Freundeskreises, seit seiner Gründung vor 24 Jahren.Somit wird nächstes Jahr der Freundeskreis 25 Jahre und kann „Silberhochzeit“ feiernn. Eine gut funktionieren Ehe Freundeskreis, Tiergarten-Mitarbeiter und städtischen Freizeitbetreibe. Es werden nächsten Jahr wohl an die zwei MiIlionen Euro sein, die durch den Freundeskreis, seiner Unterstützer, sowie des tatkräftigen FK-Rentner-Teams in all diesen Jahren erbracht wurde. Mit dabei auch viele Unternehmen, wie der Naturstein und Metallbau Gundersdorff in Worms, der den Grundstein am 1. Dezember letzten Jahres zu diesem Anbau gestaltet, bearbeitetund auch als Spende überlassen hat. Stellvertretend für so viele genannt.
Der unübersehbar angebrachte Richtbaum, dokumentierte das Fest und trägt als Glückssymbol bei. Den dazu nötigen Richtspruch mit den Glück - und Segenswünschen nahm als krönender Abschluss der Reden, Zimmermeister Frank Müller aus Flonheim vor.
„Wie schön, dass wir schon so weit sind, was jetzt noch kommt wird auch
gemeistert werden. Es ist ein schöner Tag für uns alle“, so abschließend Achim
Herb und danke der Architektin Regente für den Bauplan und seine Umsetzung.
Auch den vielen Handwerkern, die bisher am Bau mit gestaltend Hand anlegten
und noch legen werden.
Ein Bau mit gut 100qm Fläche mit einem Küchenteil, Aufenthaltsraum,
Lagerraum, sowie sanitären Einrichtungen für Frauen und Männer, die auch von den Besuchern des Tiergartens stets genutzt werden können. Auch als Ersatz für die bei Veranstaltungen bisher genutzter Zelte. Nicht nur dazu gehört besonders dem Freundeskreis ein dickes Lob, so OB Michael Kissel. Da darf man aus Kenntnis der vielen Aktivitäten des Freundeskreises hinzufügen, dass ohne diese Bürgerinitiative man diese Einrichtung heute nicht mehr vorfinden würde. Denn die Zukunft des Wormser Tiergartens stand vor mehr als 25 Jahren auf sehr wackligen Beinen.

Richtfest 1zoom
Richtfest 3zoom
Richtfest 2zoom
Fotos. Horst Reinickezoom
Fotos. Horst Reinicke
 

Aktuelles

Tiergarten und Freundeskreis präsentieren sich gemeinsam am Rheinland-Pfalz-Tag

Tiergarten und Freundeskreis für den RLPFT

Worms, den 18.Mai 2018

Am Rheinland-Pfalz-Tag stellt der Tiergarten Worms – zusammen mit dem Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. – in drei Pavillons, zentral am 118er Denkmal/Adenauerring, seine tierisch guten Angebote vor.

Hier erfahren die großen und kleinen Besucher Wissenswertes rund um den Tiergarten und seine über 600 tierischen Bewohner. Bei einer Dschungel-Prüfung heißt es dann nicht nur Tiere hautnah erleben, sondern auch anfassen! Dabei müssen Sterne aus Terrarien mit Mehlwürmern und Heuschrecken gefischt werden. Viele interessante und respekteinflößende Tiere, wie die Königspython, aber auch possierliche Tierchen, wie der Kleine Igeltanrek, warten darauf kennengelernt zu werden. Auf einem Großbildschirm erhalten die Besucher Impressionen aus dem kleinen Paradies im Wormser Wäldchen.
Der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. bietet am Stand zahlreiche Informationen zu den beliebten Patenschaften und Mitgliedschaften an. Auch eine Bastelaktion ist geplant – lassen Sie sich überraschen!

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier:
https://www.worms.de/…/ak…/meldungen/2018-05-18-10-15-42.php

Foto: Mitarbeiter der Freizeitbetriebe Worms GmbH und die Mitglieder des Freundeskreises freuen sich darauf, zahlreiche Besucher des Rheinland-Pfalz-Tages 2018 am 118er-Denkmal begrüßen zu dürfen. Beigeordneter Uwe Franz und Dieter Haag, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe, würdigen das Engagement und wünschen allen Beteiligten ein gelungenes Landesfest.

Tagen mit Erlebnisfaktor in der Tiergartenschule des Tiergarten Worms


Worms, 29.03.2018. Der ungewöhnliche Tagungsort inmitten des Tiergarten
Worms ist nun auch multimedial bestens ausgestattet. Der Freundeskreis
Tiergarten Worms e.V. machte dies durch die Bereitstellung der
großzügigen Spende von der Aktiengesellschaft für Kind und Familie
möglich. Die offizielle Übergabe eines 84 Zoll großen Activboards mit
Touch-Display erfolgte nun im Rahmen des Osterferienprogramms.
Zahleiche Ferienkinder lauschten und schauten fasziniert der
Tiergartenschulleiterin Sandy Gass zu, als sie das riesige multimediale Board in
Betrieb nahm. Mit eigens für die Schulpädagogik entwickelten Lernprogrammen
wird Sandy Gass zukünftig ihre Angebote zeitgemäß erweitern. Aber nicht nur für
die kleinen Gäste der Tiergartenschule ist das Hightech-Gerät gedacht. Es soll
ab sofort in der Aus- und Weiterbildung von Menschen jeden Alters zum
regelmäßigen Einsatz in Form von Seminaren und Schulungen kommen. „Nach
Kreide sucht man bei der ‘digitalen Tafel‘ vergeblich, denn die elektronische
Projektionswand ist mit den Funktionen eines Smartphones oder Tablets
ausgestattet und lässt sich auch so bedienen. Zusätzlich kann eine Stift- und
Multitouch-Funktion aktiviert werden, die schnelles intuitives Arbeiten und
digitalisieren ermöglicht“, erklärte Hans-Walter Betz von Betz Bürobedarf, der bei
der Auswahl des Geräts beriet und die technische Einführung für die Mitarbeiter
übernahm.
Der Tiergarten Worms bietet bereits jetzt seine Tiergartenschule als
Veranstaltungsort an und möchte dieses Angebot noch stärker ausbauen.
Punkten kann der Tiergarten dabei mit seinem wunderschönen Tagungsort mitten
im Grünen mit tierischen Beobachtern. Abseits vom Berufsalltag finden
Seminarteilnehmer im
Tiergarten Worms
die richtige Atmosphäre, um sich
ausdauernd zu konzentrieren. Der
96 m² große klimatisierte Veranstaltungsraum
der Tiergartenschule ist nun mit modernster Tagungstechnik ausgestattet.
Bei
gutem Wetter bietet sich aber auch der herrliche Park oder die große
Sonnenterrasse zum Tagen an. Mit Blick auf den See und auf die Hofreite kann
man die wohltuende Ruhe genießen. „Und unter freiem Himmel entstehen
bekanntlich die kreativsten Ideen, wie die Ferienkinder mit ihren
Bastelergebnissen unter Beweis stellen“, fasste Sandy Gass zusammen.
Die Umsetzung individueller Wünsche in familiärer Atmosphäre ist dabei die
Stärke der Tiergarten-Teams. Entspannt lernen, konzentriert tagen und auch die
Pausenzeiten wertvoll nutzen, wie beispielsweise mit einer Führung durch eines
der Tiergarten-Reviere. Einem individuellen Rahmenprogramm sind dabei so gut
wie keine Grenzen gesetzt.
Noch vor der Präsentation nahmen
Beigeordneter Uwe Franz, Dieter Haag,
Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms GmbH, sowie Achim Herb,
Vorsitzender des Freundeskreises Tiergarten Worms e.V., die Gelegenheit zum
Anlass, um sich bei Detlef K. Boos, Vorstand der Aktiengesellschaft für Kind und
Familie, und den Mitarbeitern
Wolfgang Zingler und
Ute Bayer-Petry,
herzlichst
zu bedanken. „Ohne Ihre großzügige Spende in stolzer Höhe von 9.500 Euro
wäre diese Investition in unsere Tiergartenschule als moderner Tagungsort in
Form des multimedialen Boards nicht möglich gewesen! Daher gilt es Ihnen für
die Bereitstellung der Mittel Danke zu sagen.“ Die AG für Kind und Familie
unterstützt den Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. in Form von Spenden seit
mehreren Jahren. So konnte in 2014 der integrative Spielplatz im Tiergarten
Worms mit einem Klettermodul komplementiert werden.

Text: Nina Scharrer, Freizeitbetriebe

Unser 1.Vorsitzender bedankt sich bei der AG Kind und Familie für die großzügige Spendezoom
Unser 1.Vorsitzender bedankt sich bei der AG Kind und Familie für die großzügige Spende
Tiergartenschulleiterin Sandy Gass nimmt das Board in Betrieb zoom
Tiergartenschulleiterin Sandy Gass nimmt das Board in Betrieb
Beigeordneter Uwe Franz bedankt sich für die Investition in Höhe von 9.500 bei Freundeskreis und AGzoom
Beigeordneter Uwe Franz bedankt sich für die Investition in Höhe von 9.500 bei Freundeskreis und AG
Geschäftsführer Freizeitbetriebe Dieter Haag, Hanz-Walter Betz von Bürobedarf Betz, Vorstand der AG Kind und Familie Detlef K. Boos, Wolfgang Zingler , Ute Bayer-Petry von der AG Kind und Familie, Tiergartenschulleiterin Sandy Gass, Beigeordneter Uwe Franz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Achim Herb
Fotos: Horst Reinickezoom
Geschäftsführer Freizeitbetriebe Dieter Haag, Hanz-Walter Betz von Bürobedarf Betz, Vorstand der AG Kind und Familie Detlef K. Boos, Wolfgang Zingler , Ute Bayer-Petry von der AG Kind und Familie, Tiergartenschulleiterin Sandy Gass, Beigeordneter Uwe Franz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Achim Herb
Fotos: Horst Reinicke
 

🎉 Unser Glanrindmädchen Dina feiert heute schon ihren 2. Geburtstag.🎉

Worms, den 29.01.2018
Natürlich ließ es sich ihre "Patentante", Anke Dinges, nicht nehmen und kam, wie es sich gehört, wenn man einem Geburtstagskind einen Besuch abstattet, mit Geschenken. Für Dina in Form von Äpfeln und Karotten.
Nicht nur Dina, sondern auch das ganze Bauernhofteam, haben sich sehr über den Geburtstagsbesuch gefreut.
Das Pflegerteam hat dann das Geburtstagsgeschenk noch etwas erweitert, so daß die ganze Glanrindfamilie; Dagmar, Dolores, Daniela und Dorothee gemeinsam mit Geburtstagskind Dina, bei gutem Essen, Geburtstag feiern konnten.

Text: Michaela Schmitt
Fotos: Revierleiterin Jennifer Natusch

Das Geburtstagskind Dinazoom
Das Geburtstagskind Dina
Es ist toll, eine Patentante zu haben.zoom
Es ist toll, eine Patentante zu haben.
Das schmecktzoom
Das schmeckt
Freut sich sehr über ihr Geburtstagsgeschenkzoom
Freut sich sehr über ihr Geburtstagsgeschenk
Das Geburtstagsmenüzoom
Das Geburtstagsmenü
Danke liebe Patentante und Danke liebe Tierpfleger, ihr seid die Besten.zoom
Danke liebe Patentante und Danke liebe Tierpfleger, ihr seid die Besten.
 

Grundsteinlegung am 01. Dezember 2017

Fotos: Felix Diehl
Fotos: Felix Diehl
Grundsteinlegung 1zoom
Grundsteinlegung 3zoom
Grundsteinlegung 5zoom
Grundsteinlegung 7zoom
Grundsteinlegung 10zoom
Grundsteinlegung 12zoom
Grundsteinlegung 14zoom
Grundsteinlegung 2zoom
Grundsteinlegung 4zoom
Grundsteinlegung 6zoom
Grundsteinlegung 9zoom
<Grundsteinlegungh 11zoom
Grundsteinlegung 13zoom
Grundsteinlegung 15zoom
 

VON KLAUS DIEHL | Seit am 16. September 2009 die Zooschule (Tiergartenschule) im Wormser Tiergarten in Betrieb genommen wurde, hat sie sich kontinuierlich und zielgerichtet weiter entwickelt. Mittlerweile empfiehlt sich die Einrichtung als eine überregionale außerschulische Lern- und Bildungsstätte mit einem vielseitigen und anspruchsvollen Angebot im Bereich der Jugend- wie auch Erwachsenenbildung. Für Achim Herb, 1. Vorsitzender des Freundeskreises „Tiergarten Worms“, war es am Freitagmorgen vor vielen Freunden, Sponsoren und Gönnern des Wormser Tiergartens eine große Freude zur Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Tiergartenschule in das Kleinod im Wormser Wäldchen einzuladen. Ein Anbau mit einer Grundfläche von gut 100 Metern soll entstehen. Die veranschlagten Kosten in Höhe 200.000 Euro werden alleine vom Freundeskreis „Tiergarten Worms“ aufgebracht. Basis zur Realisierung des Neubaus ist ein Teil der großzügigen Spende aus dem Nachlass des verstorbenen Wormser Bürgers Axel Peisch, der neben weiteren drei Vereinen auch den Freundeskreis großzügig bedachte. Mit Blick auf das Areal links vom Ernst-Jockers-Platz und nördlich angrenzend an die bisherige Tiergartenschule, wird deutlich, dass nach Beendigung der Baumaßnahmen durch die neu geschaffenen räumlichen Möglichkeiten das zoopädagogische Konzept und Angebot, auch für Kleingruppen, optimiert werden kann.

Neben einer variablen Unterteilung der Räume gehören barrierefreie und behindertengerechte Toiletten sowie ein Wickeltisch für den Nachwuchs. Ferner ein Ersatz für die bisher aufgestellten Zelte bei Veranstaltungen, Küche, Lagerraum, Technik, Speisesaal. Dezernent Uwe Franz richtete seine Dank an die Adresse des Freundeskreises, der es ermöglich, dass die neuen Räumlichkeiten unterschiedlichen Nutzern zur Verfügung stehe. Entgegen sonstiger Gepflogenheiten wurde der Erweiterungsbau der Tiergartenschule mit einer Grundsteinlegung gefeiert. Einen Grundstein für ein Haus zu legen sei, so Achim Herb, immer ein ganz besonderer Akt. Neben Glücksbringern hat man sich entschlossen, auch Zeitdokumente in einer Kapsel für die Zukunft zu hinterlassen, darunter auch den NK sowie Münzen und Broschüren über den Tiergarten, Freundeskreis und Baupläne. Natürlich durfte auch das Tiergarten-Maskottchen nicht fehlen. Inhalt ist ferner eine Dankesurkunde an Helmut Antz, der viele Jahre in seiner Eigenschaft als Vorstand der EWR AG und zuvor bei den Stadtwerken dem Tiergarten und Freundeskreis in vielerlei Hinsicht ein Förderer der Entwicklung war. Achim Herb, Vorsitzender des Freundeskreises „Tiergarten Worms“, wünschte dem Vorhaben einen zügiges Voranschreiten und allen am Bau Beteiligten ein glückliches Händchen bei der Umsetzung.

Überraschung für Katta's und Waschbären !


Unser Vereinsmitglied, ehrenamtliche Helferin und „Patentante“der Katta's, Domenica Köhler, sorgte letztens für eine schöne Überraschung bei „Ihren Schützlingen“ ,den Kattas.
Sie hatte bei einen Ihrer regelmäßigen Besuchen im Tiergarten zwei nagelneue Hängematten im Gepäck.
Zusammen mit Tierpflegerin ,Melanie Simianer, befestigten die Damen sofort die Hängematte für die Waldgeister in ihrer Außenanlage, natürlich mit fleißiger Unterstützung von den Bewohnern.
Sofort wurde der neue Einrichtungsgegenstand von allen Seiten untersucht und auf seine Stabilität getestet.
Die Katta's waren der einstimmigen Meinung, super Geschenk, mega Abwechslung, toll zum schaukeln oder auch einfach mal zum abhängen.
Danach ging es zu den Waschbären, die auch eine Hängematte bekommen sollten. Die Waschbären nahmen erstmal etwas skeptisch und vorsichtig das fremde „Ding“ in ihrer Anlage in Augenschein. Doch als Revierleiterin, Nina Au, ein paar Leckerlis in die Hängematte warf, war die Lust auf ein paar zusätzliche Happen und die Neugier größer als jegliche Bedenken und die Hängematte wurde in Beschlag genommen.

Wir Menschen nutzen eine Hängematte ja eigentlich eher zum entspannen und erholen, bei den Tieren allerdings bedeutet eine Hängematte Spaß, Spiel und jede Menge Abwechselung.
Also ein super Geschenk zur Beschäftigung der Tiere.

Wir bedanken uns recht herzlich zusammen mit den kleinen Banditen (Waschbären) den Waldgeistern (Katta's) und den Tiergartenmitarbeitern für diese tolle Aktion.

Erstmal wird geschaut, ob die Hängematte auch richtig hängtzoom
Erstmal wird geschaut, ob die Hängematte auch richtig hängt
und ob sie auch bequem ist.zoom
und ob sie auch bequem ist.
Und für die jüngsten frei gegeben.zoom
Und für die jüngsten frei gegeben.
Zum Schluss wird sich anständig bei der Patentante bedankt.zoom
Zum Schluss wird sich anständig bei der Patentante bedankt.
Und langsam in Beschlag genommen.zoom
Und langsam in Beschlag genommen.
Und dann getestet, ob sie auch stabil ist.zoom
Und dann getestet, ob sie auch stabil ist.
Dann erst für gut befunden.zoom
Dann erst für gut befunden.
Nun wird die Hängematte von den Waschbären getestet.zoom
Nun wird die Hängematte von den Waschbären getestet.
 

10 Jahre Patentag !

Button für die Patenzoom
Button für die Paten
Der Pate staunt, die Königspython fühlt sich total weich und warm an.zoom
Der Pate staunt, die Königspython fühlt sich total weich und warm an.
Die Paten bei den Erdmännchen mit Tierpfleger AZUBI David Röhrigzoom
Die Paten bei den Erdmännchen mit Tierpfleger AZUBI David Röhrig
Auch der Kolk Rabe bekommt Besuch von seinem Paten und darf ihm ein leckeres Küken reichen.zoom
Auch der Kolk Rabe bekommt Besuch von seinem Paten und darf ihm ein leckeres Küken reichen.
Die Spornschildkröte lässt sich die Karotte aus der Hand ihrer Paten schmecken
Fotos: Horst Reinickezoom
Die Spornschildkröte lässt sich die Karotte aus der Hand ihrer Paten schmecken
Fotos: Horst Reinicke
 

Am Sonntag hieß es nun schon zum 10 mal:
Patentag im Tiergarten Worms !
75 von 154 eingeladenen Paten fanden sich gut gelaunt, um 14:00 Uhr in der Tiergartenschule ein, wo Sie in insgesamt 4 Gruppen eingeteilt wurden und anschließend von den Tierpflegern auf eine spannende und abwechslungsreiche Führung zu Ihren Patentieren eingeladen wurden.
Die Erdmännchen standen schon an der Scheibe ihrer Anlage und warteten gespannt auf Ihre Paten.Die Freude war auf beiden Seiten groß, als die Paten in Begleitung von, David Röhrig, AZUBI im 3. Ausbildungsjahr, den Erdmännchen einen Besuch in der Anlage abstatten durften.
Fleißig wurden die kleinen Räuber mit Mehlwürmern gefüttert.
Beim Kolkraben angelangt war die Freude des Paten besonders groß,da er es sehr gegrüßte, das wir für den Patentag den Sonntag gewählt hatten, da er im Einzelhandel beschäftigt ist und nun mal wieder seinen "Kolki" in seiner Anlage besuchen durfte.
Dieser war natürlich auch begeistert, zwischendurch mal noch ein paar Küken als Leckerli zu bekommen.
Bei der Spornschildkröte hatten die Paten sichtlich Spaß Karotten zu füttern und erzählten von Ihren Schildkröten zu Hause, allerdings sind diese in einer ganz anderen Größenkategorie.
Nach den Führungen luden wir, wie immer, alle Paten mit Begleitung in der Tiergartenschule zu hausgemachtem Kuchen und Kaffee ein, um sich in unserer großen Patenfamilie gegenseitig auszutauschen und in gemütlicher Runde den erlebnisreichen Tiergartentag ausklingen zu lassen.

Ich möchte mich bei allen ehrenamtlichen Helfern und den Tiergartenmitarbeitern recht herzlich für die Unterstützung und Hilfe bedanken.

Die schönste Arbeit kommt nun noch auf mich zu;
einige neue Patenanträge bearbeiten!!! 😁

Michaela Schmitt

Bei wem jetzt das Interesse an einer Patenschaft geweckt wurde, einfach mit mir Kontakt aufnehmen und Sie / Ihr seid beim nächsten Patentag mit dabei.
Mail: mianelschmitt@web.de

Wormser Wochenblatt übernimmt Patenschaft für das Arguswaran-Pärchen Hilde & Siegfried im Tiergarten Überschrift

Uwe Radon, Ulla Niemann, Wochenblatt Worms, Enrico Jenßen,Tierpfleger Tiergarten Worms, Sascha Diehl, Gunter Weigand, Wochenblatt Worms, Michaela Schmitt, Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.
Uwe Radon, Ulla Niemann, Wochenblatt Worms, Enrico Jenßen,Tierpfleger Tiergarten Worms, Sascha Diehl, Gunter Weigand, Wochenblatt Worms, Michaela Schmitt, Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.
Michaela Schmitt, Ulla Niemann, Uwe Radon
Fotos: Freizeitbetriebe Worms
Michaela Schmitt, Ulla Niemann, Uwe Radon
Fotos: Freizeitbetriebe Worms
 


Die Australische Anlage im Tiergarten erfreut sich großer Beliebtheit und deshalb wurde Anfang des Jahres eine Erweiterung der Anlage vorgenommen. Als einziger Tiergarten bzw. Zoo in Europa hält der Tiergarten Worms ein Paar von Arguswaranen: „Hilde“ und „Siegfried“ sind hier neben vielen anderen Tierarten zuhause.
Das Wormser Wochenblatt ist auf die faszinierenden Reptilien, die an urzeitliche Echsen erinnern, aufmerksam geworden und hat nun die Tierpatenschaft für das Arguswaran-Pärchen übernommen. Sehr zu begrüßen ist, dass die Redaktion nun regelmäßig von ihren Patentieren aus dem Tiergarten Worms berichten wird.
„Die wehrhaften Arguswarane gehören zu den großen Waran-Arten“, so Tierpfleger Enrico Jenßen. Das Männchen kann eine Gesamtlänge von 1,6 m bei einem Gewicht von 7 kg erreichen. Arguswarane bewohnen Australien und Neuguinea und sind generalistische Fleischfresser. Das typische Merkmal der Warane ist ihre lange, an der Spitze gespaltene Zunge, die doppelt so lang sein kann wie der Kopf. Weil es so viele Arten gibt, ist die Färbung der Warane sehr unterschiedlich. Die Grundfarbe dient meist der Tarnung im jeweiligen Lebensraum.
Michaela Schmitt, stellvertretende Geschäftsführerin des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V., überreichte die Patenurkunde und gratulierte den Vertretern des Wormser Wochenblatts. „Die Patenschaft ist eine schöne Form, die Futter- und Pflegekosten für das Lieblingstier mitzufinanzieren. Aber wir freuen uns insbesondere, dass das Wochenblatt ganz spontan auch die Patenschaft für das Waran-Männchen Sigfried übernommen hat“, so Michaela Schmitt bei der Überreichung der Urkunde.

Patenschaft als beliebtes Geschenk
Die Patenschaft ist ein beliebtes Geschenk – erfreulicherweise liegt die aktuelle Zahl bei 154 Patenschaften im Tiergarten Worms, Tendenz steigend. „Durch unseren Patentag, den wir exklusiv für unsere Paten organisieren, steigt das Interesse noch einmal“, weiß Michaela Schmitt. Dieser findet in diesem Jahr kommenden Sonntag, 3. September, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr statt. 

Text: Freizeitbetriebe Worms

Tolle Werkzeugspende der FIEGE Gruppe für unser Rentnerteam und Handwerkerteam im Tiergarten

Sebastian Groß, Geschäftsleitung GROSS-Werkzeuge KG,Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms, Michael Suden, Mitglied der Geschäftsleitung der FIEGE Gruppe, Achim Herb, 1. Vorsitzender Freundeskreis Tiergarten, Dieter Haag, Geschäftsführer Freizeitbetriebe
Foto: Horst Reinicke
Sebastian Groß, Geschäftsleitung GROSS-Werkzeuge KG,Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms, Michael Suden, Mitglied der Geschäftsleitung der FIEGE Gruppe, Achim Herb, 1. Vorsitzender Freundeskreis Tiergarten, Dieter Haag, Geschäftsführer Freizeitbetriebe
Foto: Horst Reinicke

Die familiengeführte FIEGE Gruppe gehört zu den führenden Logistikanbietern in Europa und stellt am Standort Worms einer der größten Arbeitgeber dar.

Seit nunmehr über 25 Jahren unterstützt das Unternehmen den Tiergarten sowohl mit Sachspenden als auch mit finanziellen Zuwendungen. Die Tradition wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt: Michael Suden, Mitglied der Geschäftsleitung bei der FIEGE Gruppe, überreichte Achim Herb, 1. Vorsitzender vom Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. und den Tiergartenleitungen, Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger, hochwertige Handwerksgeräte. Akkuschrauber, Schweißgerät, Winkelschleifer, Kettensäge und noch einiges mehr wurden von der GROSS-Werkzeuge KG aus Osthofen geliefert, die hierfür das passende Zubehör spendierte.

„Wir freuen uns sehr über die tolle Entwicklung des Tiergartens und werden auch weiterhin unsere Unterstützung fortführen, denn auch wir profitieren von der Kooperation, die bereits so viele Jahre Bestand hat und der Nachhaltigkeit der Projekte“, so Michael Suden. Im Rahmen des Ausbildungsprojekts wirken FIEGE-Auszubildende tatkräftig im Tiergarten. Ab der kommenden Woche werden an drei Tagen 13 Azubis von FIEGE mitanpacken und wichtige Vorarbeiten leisten, bevor es dann im Frühjahr 2018 mit dem Bau der Afrika-Anlage losgehen kann.
Im Gegenzug offeriert die Freizeitbetriebe Worms GmbH in Form von Firmenrabattkarten den Firmenmitarbeiter/-innen und deren Familien ein attraktives Freizeitangebot im Tiergarten und in den Wormser Sportbädern, welches zudem mit subventionierten Eintrittspreisen seitens FIEGE aktiv unterstützt wird.

Sowohl Beigeordneter Uwe Franz als auch Achim Herb vom Freundeskreis bedankten sich herzlich für diese beispielhafte Zusammenarbeit und die Spenden. „Mit Hilfe dieser regelmäßigen Unterstützung kann die stetige Weiterentwicklung

des Tiergartens vorangetrieben werden“, so Uwe Franz. Der Tiergarten sei mit wachsenden Besucherzahlen auf dem richtigen Weg – die Rekordbesucherzahl von 250.000 kann aller Voraussicht nach in den kommenden Wochen geknackt werden.

Als kleine Aufmerksamkeit und Dank für die prosperierende Zusammenarbeit überreichte Dieter Haag, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe, im Namen des Tiergartens ein tierisches Präsent, woraufhin Michael Suden versicherte „dass die Firma FIEGE auch weiterhin und vor allem mit sehr viel Freude ein verlässlicher Partner für den Tiergarten, deren Freundeskreis, die Freizeitbetriebe und die Stadt Worms sein wird.“

Text: Freizeitbetriebe Worms

70 Jahre sind es Wert, das man einen ganz besonderen Menschen Ehrt!


Am 28.Mai konnte Herr Ernst Jockers, langjähriger Tiergartenleiter im Tiergarten Worms und Mitglied in unserem Freundeskreis, seit der Gründung, seinen 70ten Geburtstag feiern.
Zu diesem Anlass beschloss der Vorstand des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V., Ernst Jockers eine „Ruhebank“ zu schenken. Nach so vielen Jahren Arbeit als Tiergartenleiter, hat er
es sich verdient, nun einmal den Tiergarten in Ruhe zu genießen und die Seele in direkter Nähe zu seinen geliebten Pferden und mit Blick auf seinen,von uns zu seinem Rentenantritt, nach ihm benannten Platz, baumeln zu lassen.
Ernst Jockers befindet sich nun zwar schon seit ein paar Jahren im Ruhestand, aber wer ihn kennt, weiß, das dies eher einem „Unruhestand“ entspricht,so gehört er seit seinem Rentnerdasein unserem Rentnerteam an und steht auch weiterhin mit Rat und Tat dem Tiergarten zur Seite.
Aus diesem Grund fanden wir es an der Zeit, dass Herr Ernst Jockers,es mehr als verdient hat, die Ehrenmitgliedschaft von uns überreicht zu bekommen.
Diese Ehre wurde vor ihm nur an Herrn Erich Breiding verliehen.
Sichtlich gerührt nahm er von unserem 1.Vorsitzenden, Achim Herb, seine Ehrenurkunde entgegen und brachte selbstverständlich sein Schild für die Bank gleich selbst an.

Anwesend an der Ehrung waren der gesamte Vorstand, Beirat, Rentnerteam und etlichen Mitgliedern , so auch unser jüngstes Freundeskreismitglied, der kleine Paul, gerade mal vier Wochen alt. Er durfte dann zusammen mit dem Geehrten die neue Bank einweihen.


Michaela Schmitt
für den
Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.


Der geehrte Ernst Jockerszoom
Der geehrte Ernst Jockers
So langsam dämmert es ihmzoom
So langsam dämmert es ihm
Und überreicht die Urkundezoom
Und überreicht die Urkunde
Nun darf er sein Schild an der Bank anbringenzoom
Nun darf er sein Schild an der Bank anbringen
Nun kann der Unruheständler auf seiner Bank Platz nehmenzoom
Nun kann der Unruheständler auf seiner Bank Platz nehmen
Zwei Männer auf der Bankzoom
Zwei Männer auf der Bank
Noch weiss er nicht genau, was auf ihn zukommtzoom
Noch weiss er nicht genau, was auf ihn zukommt
Herr Herb nimmt die Ehrung vorzoom
Herr Herb nimmt die Ehrung vor
Ernst Jockers ist nun Ehrenmitgliedzoom
Ernst Jockers ist nun Ehrenmitglied
Unter Mithilfe seiner "Rentnerkollegen" ist dies auch schnell getanzoom
Unter Mithilfe seiner "Rentnerkollegen" ist dies auch schnell getan
Zusammen mit unserem jüngsten Vereinsmitglied, Paul, vier Wochen alt, geniesst Ernst Jockers die ersten Minuten auf seiner Bank
Fotos: Monika Amthor, Horst Reinickezoom
Zusammen mit unserem jüngsten Vereinsmitglied, Paul, vier Wochen alt, geniesst Ernst Jockers die ersten Minuten auf seiner Bank
Fotos: Monika Amthor, Horst Reinicke
 

Arguswaran "Hilde"

Die Australische Anlage im Tiergarten erfreut sich großer Beliebtheit und deshalb wurde nun die Erweiterung dieser Anlage der Öffentlichkleit vorgestellt.

Die ca. 40qm große Erweiterung für den weiblichen Arguswaran "Hilde" mit einem beheiztem Innenraum und einem Aussenbereich wurde von uns in Höhe von 21.500 Euro übernommen und auch die Anschaffung von "Hilde" haben wir gerne ermöglicht.

Natürlich ist eine solche finanzielle Bereitstellung nicht ohne Sponsoren möglich, deshalb ein großes Dankeschön an alle Gönner des Tiergartens.

Zur Zeit befindet sich "Hilde" noch im Innenbereich, sobald es die Temperaturen zulassen, wird sie Ihre neue Aussenanlage erkunden und  zusammen mit  Parmakänguru, Zebrafinken, Wellensittich, Pennantsittich,lachender Hans, Vogelspinne die australiache Tierwelt im Tiergarten Worms vertreten.







Weiblicher Arguswaran "Hilde"
Weiblicher Arguswaran "Hilde"

Hühnerhof seiner Bestimmung übergeben!

von Michaela Schmitt

Am Freitag, den 07. April war es endlich soweit, der Hühnerhof im Tiergarten Worms wurde feierlich eingeweiht.
Ab sofort können kleine und große Besucher dort erleben, wie aus einem Ei ein Küken schlüpft und zu einem stattlichem Huhn oder Hahn heranwächst.
Die Rassen Australops, Maran, Lachshühner,Sulmtaler, Sussex, New Hamshire, Araucana, Amrocks und Vorwerk sind nun die neuen Eigentümer des Hühnerhofs.

Auch erfahren die Besucher, wer einem Huhn gefährlich werden kann, denn auch die drei Frettchen, Snow, Freddy und Bayley leben nun auf dem Hühnerhof, natürlich getrennt von den Hühnern.
Die Kaninchenrassen, deutscher Riese und Meißner Widder und unsere Hängebauchschweine Rosi und Momo haben ebenfalls hier ein neues Zuhause gefunden.

Allen Bewohnern stehen Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung, sodass sie sich jederzeit in einen geschützten Bereich begeben können.
Wie bei allen begehbaren Anlagen mit direktem Kontakt zu Tieren, lernen die kleinen und großen Besuchern nicht nur viel über die Tiere, sondern auch den Umgang mit ihnen, man kommt ihnen Nahe, aber weder anfassen, hochheben oder hinterherlaufen finden die Bewohner toll.
Deshalb gilt auch hier, was mir schon meine Oma beigebracht hat:
Wir sehen mit den Augen, NICHT mit den Händen!


Fotos: Horst Reinicke

Hühnerhofzoom
Hühnerhof 1zoom
Hühnerhof 3zoom
Hühnerhof 5zoom
Hühnerhof 7zoom
Hühnerhof 9zoom
Hühnerhof 12zoom
Hühnerhof 2zoom
Hühnerhof 4zoom
Hühnerhof 6zoom
Hühnerhof 8zoom
Hühnerhof 11zoom
 

Winter erfolgreich vertrieben !


Vielen Dank an unsere Helfer,die trotz Terminverschiebung, wie immer mit viel Herzblut im Einsatz waren. Vielen Dank auch an dieTiergartenmitarbeiter für die Unterstützung. Besonderen Dank an Revierleiterin Jennifer Natusch, die es verstand mit Ihrer guten Laune die Kinder zu amimieren, zusammen mit ihr Frühlingslieder zu singen, damit im Anschluss der Winter, in Form des Schneemanns, entzündet von unserem Rentnerteammitlied Ernst Jockers, verbrannt werden konnte. Wenn man nun heute die Termperaturen anschaut, bleibt nur eins zu sagen.................... Alles richtig gemacht, der Frühling ist da !!!

Revierleiterin Jennifer Natusch singt Frühlingslieder mit den Kindernzoom
Revierleiterin Jennifer Natusch singt Frühlingslieder mit den Kindern
Ein kleines Dankeschön vom Freundeskreiszoom
Die Kinder singen eifrig mit
Die Kinder singen eifrig mit
Der Schneemann brennt- der Frühling kann kommen
Der Schneemann brennt- der Frühling kann kommen
 

Stabausfest auf nächsten Samstag, den 25.März verschoben!!!!

!!! Leider fällt das Kinderschminken beim Stabausfest,Samstag, den 25.März aus!!!

Aus Sicherheitsgründen und auf Grund der schlechten Witterung, wurde das heutige Stabausfest ,von seiten des Tiergarten Worms, abgesagt und auf nächsten Samstag, den 25. März verschoben.
Wir bitten bei allen kleinen und großen Besuchern, Freunden, den fleißigen Hobbybäckern(innen)und Helfern für Verständnis.

Jenny singt

Die Kindereisenbahn "Emma" dreht ab März mit den jüngsten Besuchern des Tiergartens wieder ihre Runden.

Kindereisenbahn "Emma"zoom
Kindereisenbahn "Emma"

Der erste Schnee im neuen Jahr! Montag,den 02.Januar 2017

Spielplatz unter einer Schneedeckezoom
Spielplatz unter einer Schneedecke
Unser Kolkrabe hat Spass im Schneezoom
Unser Kolkrabe hat Spass im Schnee
Wildschwein im Schneezoom
Wildschwein im Schnee
Das ideale Wetter für unsere Wölfezoom
Das ideale Wetter für unsere Wölfe
Einfach schön anzusehenzoom
Einfach schön anzusehen
Holly im Schneezoom
Holly im Schnee
Der erste Kontakt mit Schnee für das Bentheimer Schweinzoom
Der erste Kontakt mit Schnee für das Bentheimer Schwein
Den Alpakas macht der Schnee nix auszoom
Den Alpakas macht der Schnee nix aus
Still ruht der Seezoom
Still ruht der See
Unser Patenpferd im Schnee begrüßt alle im neuen Jahrzoom
Unser Patenpferd im Schnee begrüßt alle im neuen Jahr
 

Vier Auszubildende und zwei FÖJ`ler im Tiergarten Worms

Uwe Franz überrascht die Auszubildenden des Tiergartens

Vier Auszubildende und zwei FÖJ‘ler im Tiergarten Worms
Worms/19.12.2016 – Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms, besuchte den
Tiergarten Worms und stattete den Auszubildenden dort einen Besuch ab.
Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger stellte Uwe Franz die Auszubildenden vor. Die
jungen, angehenden Tierpfleger schilderten dem Beigeordneten ihre
persönlichen Beziehungen zu Tier und Natur und auch den Weg, den sie
einschlugen, um als Tierpfleger im Tiergarten Worms arbeiten zu können. Einer
von ihnen, Nico Weers, im ersten Ausbildungsjahr, kam dabei über das so
genannte Rentnerteam des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. in den
Tiergarten. Hier hatte er vor Ausbildungsstart tatkräftig mitgeholfen, um schon
einmal näher in den Beruf hinein zu schnuppern und das Tiergarten-Team besser
kennen zu lernen.
Der Ausbildungsleiter, Tiergartenleiter Marco Mitzinger, erläuterte die
Besonderheiten des Berufs der Tierpfleger und skizzierte Franz die diversen
Aufgaben und Fähigkeiten, die dieser Beruf mit sich bringt. Zu den körperlich
anstrengenden Tätigkeiten kommt das tägliche Bewegen und die Pflege der
Tiere bei Wind und Wetter dazu – auch an Wochenenden. Und weil der
Arbeitstag morgens in der Früh mit der Fütterung startet, müssen Tierpfleger sich
ebenfalls auf unregelmäßige Arbeitszeiten einstellen. Gut, wenn dabei der Spaß
an der Arbeit nicht zu kurz kommt. Und der ist deutlich spürbar. Alle haben sie
eins gemeinsam, die Liebe zu den Tieren.
Foto:
Uwe Franz (2. v.r.) überrascht Auszubildende mit einem Arbeitsbesuch.
Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Freizeitbetriebe Worms GmbH
Nina Hochstrasser
Assistenz Marketing
Tel: 06241/853-6959
nina.hochstrasser@worms.d

Das ganze Freundeskreis Team ist sehr stolz auf seinen ehemaligen "Rentner" und wünscht, Nico Weers, eine erfolgreiche Aussbildungszeit im Tiergarten. Natürlich wird auch weiterhin das Rentnerteam ein wachsames Auge auf ihn halten.

Freude schenken = Gutes tun !


Tipp für alle, die noch auf der Suche nach einem passendem Weihnachtsgeschenk sind.
Wie wäre es mit einer Sammeltasse oder unserem Maskottchen Zacki.
Damit bereitet man jedem Tiergartenfreund mit Sicherheit eine große Freude und gleichzeitig leistet man einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Tiergartens, denn der komplette Erlös kommt zu 100% den Bewohnern des Tiergarten Worms zu Gute.
Sammeltasse mit Motiv:
Wolf, Waschbär, Erdmännchen oder Nashornleguan "Johnny" und Maskottchen "Zacki" zu je 7,90 €
Plüschtier " Zacki" zu je 9,90 €
Erwerben kann man die Sammeltassen und Zacki an der Tiergartenkasse täglich von 9:00Uhr - 16:00Uhr
Auch eine Patenschaft ist eine schöne Geschenkidee und etwas ganz besonderes.
Patenschaften gibt es ab 50,-€ im Jahr, je nach Tierart.
Bei Interesse einfach hier per Nachricht , oder per E-Mail an: mianelschmitt@web.de melden.
Wir wünschen allen eine schöne, stressfreie Adventszeit.

Weihnachtswerbung 2016

Einweihung der neuen Außenanlage für Kattas und Varis

VON KLAUS DIEHL | Sie haben eine Kopf-Rumpf-Länge von 50 bis 55 Zentimetern und besitzen dazu noch einen 60 bis 65 Zentimeter langen Schwanz, bei einem Gewicht von etwa 3,5 bis 4 Kilogramm. Ihr Fell ist am Rücken und an den Beinen rot bis rotbraun gefärbt, der Bauch, die Füße, der Schwanz und das Gesicht sind schwarz. Der Kopf ist durch die lange, hundeartige Schnauze mit der langen Zunge und die roten Ohrbüschel charakterisiert. Sie gehören, ebenso wie die sieben Männchen und Weibchen der bisherigen Katta-Familie, zu einer aus Madagaskar stammenden Lemurenart und gehören beide zur Familie der Makis. Die Vari-Männchen sind wie die Kattas tagaktiv, klettern gerne auf Bäume und auf alles was da ist und verständigen sich durch laute Rufe. Eine überzeugende Vorstellung dieser Verständigung boten sie den geladenen Ehrengästen bei der Einweihung der von 76 auf 193 Quadratmeter vergrößerten Gesamtanlage, davon innen als Rückzugsgebiet 59 und außen 134 Quadratmeter.

Uwe Franz, zuständiger Dezernent der städtischen Freizeitbetriebe, verhehlte nicht ohne Stolz, dass es nicht so einfach ist an die Rote Vari heranzukommen, die ob ihrer Schönheit und Lebendigkeit sicherlich als eine weitere Attraktion des Wormser Tiergartens anzusehen sind. Dass es gelungen ist, zeigt die Qualität und Anerkennung des Wormser Tiergartens. Nicht wenige haben zu dieser neuen Attraktion mit den Gesamtkosten von 30.000 Euro beigetragen. So zu nennen die handwerklich anpackenden Helfer des Freundeskreises Tiergarten Worms und die Mitarbeiter des Tiergartens, die Firmen Metallbau Kloster aus Pfeddersheim, Schmidt-Stempel aus Flomborn und das Tragwerksplaner-Büro Neiss aus Worms sowie besonders die Sparkasse Worms-Alzey-Ried, bei der Einweihung vertreten durch Direktor Wolfhard Hensel und die Mitarbeiter Steffen Burdack und Claudia Reinfurt.

Seit Gründung und Bau des Wormser Tiergartens im Jahre 1972 hat sich die Sparkasse für die Belange des Tiergartens eingesetzt, ihn unterstützt und gefördert. Und dies verstärkt seit dem Jahr 1994, als der Freundeskreis Tiergarten Worms gegründet wurde, – sei es durch Sachleistungen und Finanzmittel oder wie an diesem Tag der Einweihung mit einer von vielen Scheckübergaben. Aber auch durch Sparkassen-Mitarbeiter bis heute, durch ehrenamtlichen Einsatz in verschiedenster Art, so Achim Herb, der seit 1994 an der Spitze des Freundeskreises steht. So konnte, durch die Fördermittel der letzten beiden Jahre und die Zusammenarbeit und tatkräftige Mithilfe der ehrenamtlichen Freundeskreis-Handwerker und wohlgesonnenen Handwerksbetriebe, auch dieses Katte-Exotenhaus innen und außen vergrößert und durch die weitere Lemurenart Rote Vari erweitert werden. Neben der optischen Aufwertung durch ein offenes Blick- und Sichtfeld sind erweiterte Betrachtungs- und Beobachtungsmöglichkeiten gegeben, die auch dem Tiergarten-Leitbild und Inklusionsgedanken gerecht werden.

Denn durch den Umbau und die Vergrößerung ist auch beeinträchtigten Menschen die Möglichkeit gegeben, die Kattas und Rote Vari besser erleben zu können. Sind doch die Kattas bei Jung und Alt sehr beliebt, was die neuen Mitbewohner Rote Vari mit Sicherheit auch werden. Der jetzt gegebene hautnahe Kontakt dieser beiden Lemuren, sie müssen sich noch aneinander gewöhnen, wird den Tiergartenbesuch zu einem zusätzlich unvergesslichen Erlebnis machen.

Uwe Franz, Achim Herb, Wolfhard Hensel und Dieter Haag bei der Einweihungzoom
Uwe Franz, Achim Herb, Wolfhard Hensel und Dieter Haag bei der Einweihung
Sandy Gass und Carina Decker begrüßen ihre Neuzugängezoom
Sandy Gass und Carina Decker begrüßen ihre Neuzugänge
Carina Decker wird zur Beförderung als neue Revierleiterin im Exotenrevier herzlich gratuliertzoom
Carina Decker wird zur Beförderung als neue Revierleiterin im Exotenrevier herzlich gratuliert
Achim Herb, Wolfhard Hensel und Revierleiterin Carina Decker bei der Annäherung an die Variszoom
Achim Herb, Wolfhard Hensel und Revierleiterin Carina Decker bei der Annäherung an die Varis
Auch Dezernent Uwe Franz heißt die Varis willkommenzoom
Auch Dezernent Uwe Franz heißt die Varis willkommen
Unsere neuen Stars, die Varis
Mehr Fotos von den Varis auch unter Neuzugänge
Fotos: Horst Reinickezoom
Unsere neuen Stars, die Varis
Mehr Fotos von den Varis auch unter Neuzugänge
Fotos: Horst Reinicke
 

Fest im Sattel - Volksbank spendiert Tiergarten Worms einen neuen Sattel


Bericht: Nina Hochstrasser, Freizeitbetriebe Worms

Worms/13.09.2016 – „Einer für alle, alle für einen“ – getreu ihrem Motto handelte die Volksbank Alzey-Worms eG: Bernd Rissel, Bereichsleiter der Unternehmenskommunikation der VR-Bank, überreichte in einem symbolischen Akt einen nagelneuen Pferdesattel für den Pferdehof im Tiergarten Worms. Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger nahm die Spende im Beisein von Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms, und Achim Herb, Vorsitzender des Freundeskreises des Tiergarten Worms e.V. dankend entgegen.
„Pferde müssen bewegt werden. Man kann das über das Führen, das Fahren einer Kutsche, aber auch über das Reiten machen.“, so Achim Herb. Ab heute sei letzteres ein fester Bestandteil der Pferdebeschäftigung im Tiergarten. Sogleich lobte er die Auszubildende Laura Hain auf dem Pferd, die eine „olympiareife Figur“ mache. Sie machte sich gleich an die Arbeit und sorgte bei Victor, einem süddeutschen Kaltblut, für ausreichend Bewegung und Abwechslung vom Tiergarten-Alltag. Die Tierpfleger schlossen sich mit den verbleibenden Pferden an und führten die großen Tiere aus.
Das Engagement der Bank ist nicht neu. Schon beim Bau des Pferdestalls und beim Erwerb der Pferde war sie ein wichtiger Partner und übernahm die Schirmherrschaft für den Bereich. In dieser Rolle finanzierte sie auch den später angebrachten Vorbau und Unterstand für die Pferde mit. Die Volksbank habe deshalb gerne bei der Anschaffung der Gegenstände zur Tierbeschäftigung geholfen, so Rissel.
Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms, bedankte sich im Namen der Freizeitbetriebe Worms für die geleistete Unterstützung. „Wir haben mit der Volksbank einen zuverlässigen Partner, was die Zuwendung für die Unterhaltung des Tiergartens, das Inventar oder konkret bei der Anschaffung der Gegenstände für die Tierbeschäftigung betrifft. Der Tiergarten Worms ist weit über die Grenzen der Stadt bekannt und wichtiges Aushängeschild in der Region.“

Azubi Laura Hain auf Viktorzoom
Azubi Laura Hain auf Viktor
Laura auf Viktor mit dem Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger, der Tiergartenschulleiterin Sandy Gass, den Tiergartenmitarbeitern vom Bauernhof, Achim Herb, Uwe Franz und Bernd Risselzoom
Laura auf Viktor mit dem Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger, der Tiergartenschulleiterin Sandy Gass, den Tiergartenmitarbeitern vom Bauernhof, Achim Herb, Uwe Franz und Bernd Rissel
Bernd Rissel von der Volksbank , Achim Herb,unser 1.Vorsitzender, Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms und Laura und Viktorzoom
Bernd Rissel von der Volksbank , Achim Herb,unser 1.Vorsitzender, Uwe Franz, Beigeordneter der Stadt Worms und Laura und Viktor
Artus, Viktor, Freya und Zora mit den Bauernhofmitarbeitern
Fotos: Horst Reinickezoom
Artus, Viktor, Freya und Zora mit den Bauernhofmitarbeitern
Fotos: Horst Reinicke
 

Kurzzeitige Verkehrsbehinderungen aufgrund des Nibelungenlaufs


Diesen Sonntag,11.September 2016 ist die Zufahrtsstraße Friedrichsweg zum Tiergarten von 8.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr für Fahrzeuge gesperrt!
Alle Besucher werden gebeten, das - hoffentlich gute Wetter - zu einem Spaziergang oder einer Fahrradtour zu nutzen, um zum Tiergarten zu gelangen. Gäste, die nicht aus Worms kommen, können auf der Jahnwiese parken und dann zu Fuß (ca. 15 Minuten) den Tiergarten erreichen.

Wir bedauern eventuelle Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis!

Ein Bachlauf für die " Banditen " des Tiergartens

Am Freitagvormittag war es endlich soweit, die Waschbären konnten nach einer Woche Bauzeit ihren neuen Bachlauf in Betrieb nehmen.

Die beiden Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger hatten dafür gesorgt, dass nicht nur die Waschbären ab sofort ihren Spass an der Neuerung in ihrer Anlage haben, nein auch für die kleinen und großen Besucher des Tiergartens ist es ein rießiger Spass, den "Banditen" nun beim Planschen zuzusehen.

Als am Freitagvormittag der Bachlauf um kurz nach 10:00Uhr von Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger für die Waschbären freigegeben wurde, ließen sich die "Banditen" nicht lange bitten und nahmen sofort den Bachlauf unter ihre Pfoten. Jeder Zentimeter Bachlauf wurde sofort untersucht und für gut befunden. Sogleich hatten ein paar der "Banditen" die Idee, dass die außerhalb des Bachlaufs liegenden Steine auch mal richtig gewaschen werden müssten und machten sofort ihrem Namen alle Ehre und fingen an, Steine in den Bachlauf zu tragen, um sie mal richtig zu säubern.

Dieser Bachlauf ist eine gelungene Bereicherung für die Waschbären, wie auch für die Besucher.

Als Patentante der Waschbären wurde mir von diesen aufgetragen, der Tiergartenleitung ein großes Dankeschön weiterzugeben, was ich hiermit sehr gerne mache.

Vielen Dank sagen die "Banditen" und ihre Tante!


Die Bauarbeiten beginnenzoom
Die Bauarbeiten beginnen
Der Bachlauf bekommt sein Bettzoom
Der Bachlauf bekommt sein Bett
Die "Banditen" können es kaum noch erwartenzoom
Die "Banditen" können es kaum noch erwarten
Fertig !zoom
Fertig !
Alles wird untersuchtzoom
Alles wird untersucht
Der Bachlauf wird ausgebautzoom
Der Bachlauf wird ausgebaut
Der Bachlauf nimmt Gestalt anzoom
Der Bachlauf nimmt Gestalt an
Endlich ist es soweitzoom
Endlich ist es soweit
Und genau geprüftzoom
Und genau geprüft
Und erkundetzoom
Und erkundet
 
Und für gut befundenzoom
Und für gut befunden

Zwillinge übernehmen Patenschaft für Zwillinge

Worms, den 22.Juli 2016

Zwei und Zwei macht Vier
Tiergarten Worms: Zwillinge Niclas und Eric Leininger übernehmen Patenschaft für Thüringer Waldziegen

Beim Besuch des Tiergarten Worms sind die Thüringer Waldziegen immer ein beliebtes Ziel bei den Besuchern. Niclas und Eric Leininger haben besonders viel Zeit an diesem Gehege verbringen wollen, und das aus gutem Grund: Sie haben für die beiden verwaisten Zwillingsziegen die Tierpatenschaft übernommen.

Michaela Schmitt, stellvertretende Geschäftsführerin des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V., überreichte die Patenurkunden und gratulierte den Jungs, die von ihrer Mutter Xenia und Großmutter Elisabeth begleitet wurden. „Die Patenschaft ist etwas Besonderes. Wir haben bisher noch keine Zwillingspatenschaft vermittelt. Dass die Zwillinge, sich die Zwillingsziegen ausgesucht haben, ist einfach schön“, deutet Michaela Schmitt bei der Überreichung der Urkunde heraus.

Die Ziegen machten das Rennen

Die Auswahl möglicher Patenschaften im Tiergarten reicht vom exotischen Pantherchamäleon bis hin zum Damwild. Bei den beiden Schülern waren es aber die Ziegen, die das Rennen machten, dabei war es ausschlaggebend, dass es eben auch Zwillinge sind, denen sie sich nun gerne annehmen. Sogleich formte sich ein ungewöhnliches Vierergespann, als die 12-Jährigen Brüder Eric und Niclas ihre Schützlinge „Strulli“ und Smurf“ im Gehege besuchen durften und sie fütterten. Die kleinen Zicklein werden aktuell mit der Flasche aufgezogen. Als die Waldziegen im Mai auf die Welt kamen, hatte die betagte Ziegenmutter schon nicht mehr genügend Milch für ihren Nachwuchs und verstarb kurze Zeit danach.

Die Begeisterung der beiden Schüler lockte auch die Besucher des Tiergarten Worms an, die spontan am Gehege stoppten und die Szene beobachteten. Verständlich, bei diesem Anblick bekommt jeder Lust dem Tier ganz nah zu sein. Als neu ernannte Paten durften die Jungs die direkte Nähe zwischen ihnen und ihrem Tier genießen, es füttern und besuchen kommen. Ebenso dürfen sie am diesjährigen Patentag teilnehmen, an dem sich alle Pateneltern gemeinsam die Aufgabe setzen, sich an diesem Tag besonders gut um Ihre Schützlinge zu kümmern.

Zum Paten werden – beliebtes Geschenk

Die Zahl der Patenschaften im Tiergarten Worms steigt weiter, bisher sind es rund 130. Und die Patenschaft ist ein beliebtes Geschenk, weiß Freundeskreis stellvertr. Geschäftsführerin Schmitt – viele der Patenschaften sind Geschenke. „Durch unseren Patentag, den wir exklusiv für unsere Paten organisieren, steigt das Interesse noch einmal“, berichtet sie. Dieser findet in diesem Jahr am 23. Oktober, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr statt. Interesse an einer Patenschaft?

Dann einfach mit uns Kontakt aufnehmen, entweder über unser Kontaktformular,

E-Mail: mianelschmitt@web.de oder telefonisch: 0157 58 36 33 46


Text:

Nina Hochstrasser, Freizeitbetriebe Worms

Urkundenübergabe an die neuen Thüringer Waldziegen Patenzoom
Urkundenübergabe an die neuen Thüringer Waldziegen Paten
Zwillinge füttern Zwillinge
Fotos: Nina Hochstrasserzoom
Zwillinge füttern Zwillinge
Fotos: Nina Hochstrasser
 

Gelungener Sponsorenabend im Tiergarten Worms

10.Juni 2016

Zu einem exotischen Abend hatte der Tiergarten am Freitagabend die Freunde und Gönner des Tiergartens eingeladen, um Danke zu sagen.
Bei u.a. Führungen zu den exotischen Bewohnern des Tiergartens hatten sowohl die Besucher, wie auch die Tiere sichtlich ihren Spaß.
Ein großes Dankeschön an das komplette Tiergartenteam für einen gelungenen, unterhaltsamen Abend.
Eure Freundeskreismannschaft

Tierische Begegnung mit Kattazoom
Tierische Begegnung mit Katta
Ein Spaß für Tier und Menschzoom
Ein Spaß für Tier und Mensch
Spornschildkrötezoom
Spornschildkröte
Jonny, unser Tiergartendrachezoom
Jonny, unser Tiergartendrache
Tierpflegerin mit Alpaka in der Mengezoom
Tierpflegerin mit Alpaka in der Menge
Mit Katta auf Du und Duzoom
Mit Katta auf Du und Du
Ein letzter Abschiedsgrußzoom
Ein letzter Abschiedsgruß
Tierpflegerin beim Interviewzoom
Tierpflegerin beim Interview
Jonny, unser Lieblingsnashornleguanzoom
Jonny, unser Lieblingsnashornleguan
Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgtzoom
Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt
 

T-Shirt's und Cap's zum Wohl der Tiere!

25.Mai 2016

Mit Vorfreude erwarteten wir letzten Freitag, die bestellten Kinder - T-Shirt's und Kinder – Cap's mit unserem Maskottchen Zacki im Aufdruck, hergestellt von der
Firma Weygand, Technischer Handel.

Im Beisein der Tiergartenleiter ,Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger nahm ich die Ware entgegen und wir waren von den ansprechenden Shirt's und Cap's begeistert.
Nur eins fehlte bei der Bestellung............die Rechnung !

Zu unserer großen Überraschung erklärte,Volker Schmidt, Inhaber der Firma Weygand und seine Lebensgefährtin, Rita Längle, dass es für diese erste, nicht gerade kleine Lieferung, keine Rechnung gibt, sondern eine Spende der Firma sei !

Ein ganz großes Dankeschön an Volker Schmidt und Rita Längle von uns und der Tiergartenleitung.

Diese T-Shirt's und Cap's sind ab sofort im Info-Shop neben der Kasse zu erwerben und der komplette Erlös kommt zu 100% den Bewohnern des Tiergartens zu Gute.

Michaela Schmitt
Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.

T-Shirt und Cap's mit Zackizoom
T-Shirt und Cap's mit Zacki
Zacki jetzt auch auf T-Shirt und Capzoom
Zacki jetzt auch auf T-Shirt und Cap
Ab sofort im Info-Shop neben der Kasse erhältlichzoom
Ab sofort im Info-Shop neben der Kasse erhältlich
 

5 Küken wachsen im Storchennest heran!

10.Mai 2016

5 Küken wachsen und gedeienzoom
5 Küken wachsen und gedeien

Küken Nr. 4 ist geschlüpft!

3. Mai 2016

Küken Nr.4  ist geschlüpft
Küken Nr.4 ist geschlüpft

Die ersten Storchenküken sind gesschlüpft!

1.Mai 2016

Die ersten Küken sind geschlüpft
Die ersten Küken sind geschlüpft

Mit dem Bentheimer Schweinenachwuchs auf Du und Du

Neue Streichelwiese und neuer Erlebnispfad zum Schulgarten als neueste Attraktion im Wormser Tiergarten


Von Klaus Diehl: Sehr fleißig wurde in den letzten Monaten im Wormser Tiergarten von den Tiergarten-Mitarbeitern, dem Rentner-Team des Freundeskreises „Tiergarten Worms“, die allein 220 Stunden hierzu ehrenamtlich geleistet haben, sowie der Zimmerei Müller wieder gewerkelt. Heraus kam eine neue Streichelwiese direkt am Bauernhaus, sowie eine neue mit Pflastersteinen durch EBWO-Mitarbeiter gepflasterte neue und fast 70 Meter lange Wegführung mit einem großen aus massivem Holz gebauten Besucher-Unterstand mitten durch das 2500qm große Gehege der Walachenschafe und der Thüringer Waldziegen. Hiermit soll den kleinen und großen Besuchern der noch engere Kontakt zu den Tieren ermöglicht werden. Auch wird den Walachenschafen und Thüringer Waldziegen die Möglichkeit gegeben, durch eine große Ziegentreppe, direkt vor der Südseite des Besucher-Unterstandes die Möglichkeit gegeben, gemeinsam und interspezifisch eine Vergesellschaftung zu leben, was die Thüringer Waldziegen auch schon ausprobiert haben. Diese Maßnahme soll zusätzlich zum Wohlbefinden der Tiere beitragen wie es auch anderen Zoos und Tiergarten immer wieder praktiziert und unterstrichen wird. In die Maßnahmen waren auch die Verantwortlichen des Schul- und Erlebnisgartens mit involviert.
Neuer Streichelzoo
Die zweite Neuerung ist der neue und barrierefreie Streichelzoo direkt am Bauernhaus, mit ermöglicht weil der bisherige große Zugang zum Schul- und Erlebnisgarten weggefallen ist. Hier sind jede Menge Zweigziegen aller Farbschattierungen und auch vier kleine Bentheimer Nachwuchsschweine, darunter auch ein Jungeber, die sich auf Anhieb alle sichtlich wohlfühlten. Der Schweinenachwuchs ist jedenfalls hell begeistert sich hier austoben zu können und sich auch durch Leckerlies von Tiergartenpfleger-Azubi Laura Haim verwöhnen zu lassen. Ruft jedoch „Mutter Sau“ geht es im Eiltempo durch einen Schacht zu ihr und mit nicht minder großem Eiltempo wieder zurück in den neuen Streichelzoo. Nicht nur um den Kontakt mit den kleineren Besuchern zu suchen, sondern als besonderes Highlight auch so richtig mit den kleinen Schweinerüssel den Boden umzupflügen. Die Zwergziegen können sich jederzeit in ein abgesperrtes Holzhaus zurückziehen, wie überhaupt alle Neuerungen nur mit Holz gebaut und auch die Zäune davor und im Zugang zum Erlebnisgarten mit Holz verkleidet sind, was einen warmen un d anheimelnden Ton mit sich bringt.
Für die kleinen Besucher sind Guckfenster eingebaut. Mit all diesen neuen Anziehungspunkten wurde den vielen Wünschen der Besucher nachgekommen, die Nähe zum Bauernhaus noch ansprechender noch zu gestalten, als wie die alte Streichelweise, die im Laufe des Jahres zu einem Hühnerhof umgewandelt werden soll.
Integration und Inklusion
Für den zuständigen Dezernenten Uwe Franz und besonders auch für Achim Herb, den 1. Vorsitzendes des Tiergarten-Freundeskreises, der auch wieder finanziell die neuen Anlagen dank der Spendenfreudigkeit der Sponsoren wie die Sparkasse Worms-Alzey-Ried, die EWR AG und die AG für Kind und Familie, unterstützte, auch ein Beweis der Fortführung und Ergänzung mit dem Leitgedanken der Integration und Inklusion. Einst angefangen und bis heute fort geführt mit dem großen Spielplatz mit Spiel-Geräten auch für behinderte Kinder. So funktioniert Inklusion jetzt nicht mehr nur auf dem Spielplatz sondern auch im Umfeld des Bauernhofes in einer weiteren Barriere freien, gemeinsamen Gehege-Anlage statt Aber auch hinsichtlich der im Tiergarten-Konzept festgeschriebenen Vorgaben hinsichtlich Größe, Erscheinungsbild und Funktionalität. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek lobte das gesamte Geschehen im Tiergarten, Erlebnisgarten und dem Engagement des Freundeskreises als eine vorbildliche Kooperationsgemeinschaft für Alle.

Dezernent Uwe Franz, Revierleiterin des Bauernhofs Katrin Brödel, Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, 1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Achim Herb, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag beim durchschneiden des Bands
Foto: Klaus Diehlzoom
Dezernent Uwe Franz, Revierleiterin des Bauernhofs Katrin Brödel, Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, 1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Achim Herb, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag beim durchschneiden des Bands
Foto: Klaus Diehl
Unsere jüngsten Bewohner mit unseren jüngsten Besuchern
Foto:Klaus Diehlzoom
Unsere jüngsten Bewohner mit unseren jüngsten Besuchern
Foto:Klaus Diehl
Zwergziegen beschnuppern ihr neues Zuhause
Foto: Michaela Schmittzoom
Zwergziegen beschnuppern ihr neues Zuhause
Foto: Michaela Schmitt
Kinder und Ferkel nehmen Kontakt zueinander auf
Foto: Klaus Diehlzoom
Kinder und Ferkel nehmen Kontakt zueinander auf
Foto: Klaus Diehl
Thüringer Waldziege erkundet ihr neues Reich
Foto: Michaela Schmittzoom
Thüringer Waldziege erkundet ihr neues Reich
Foto: Michaela Schmitt
Der Abstieg ist noch ungewohnt
Foto: Michaela Schmittzoom
Der Abstieg ist noch ungewohnt
Foto: Michaela Schmitt
 

Bilder der Storchenkamera

Die Eiablage der Störche ist jedes Jahr wieder von neuen spannend.Wir haben dieses Jahr das Glück gehabt, in den Momenten wo Mama Storch die Anzahl ihrer Eier den Webcam Nutzern zeigte, festzuhalten.

Vielen Dank an unser Vereinsmitglied Monika Amthor für das entdecken des 4. und 5. Ei's.

Ei - Nr. 1 / 27.März 2016zoom
Ei - Nr. 1 / 27.März 2016
Ei - Nr. 3 / 31.März 2016zoom
Ei - Nr. 3 / 31.März 2016
Ei - Nr. 5 / 04.April 2016zoom
Ei - Nr. 5 / 04.April 2016
Ei - Nr. 2 / 29.März 2016zoom
Ei - Nr. 2 / 29.März 2016
Ei - Nr. 4 / 02.April 2016zoom
Ei - Nr. 4 / 02.April 2016
 

Vierte Sammeltasse eingetroffen!

Ab sofort gibt es unsere 4te Sammeltasse , ein "Muss" für jeden Tiergartenfan! Auch ein ideales Geschenk für das Osterkörbchen. Das Motiv Nr.4 zeigt unser Maskottchen "Zacki" und seinen besten Freund "Jonny, den Nashornleguan. Wie immer geht der komplette Erlös zu 100% an den Tiergarten Worms. Erhältlich an der Tiergartenkasse,wie auch die 3 anderen Sammeltassen mit Motiv Wolf, Waschbär, Erdmännchen zum Preis von 7,90€ und natürlich auch unser Maskottchen"Zacki" als Plüschtier zum Preis von 9,90€

Unser Zacki stellt die neue Sammeltasse vorzoom
Unser Zacki stellt die neue Sammeltasse vor
Zacki mit neuer Sammeltasse im frühlingshaften Tiergartenzoom
Zacki mit neuer Sammeltasse im frühlingshaften Tiergarten
 

Patenübergabe von Alpaka "Chantalle" Mittwoch, den 24.Februar 2016

Danke für den schönen Nachmittag mit der Patenkindübergabe. Wir hatten viel Spaß beim Füttern der Alpakas, und werden unser Patenkind Chantalle fleißig besuchen. Liebe Grüße von Katja, Katharina , Laurin und meiner Mutter.

Alpakapatenübergabe an die Creativwerkstatt im Turm
Alpakapatenübergabe an die Creativwerkstatt im Turm
 


Tiergarten wegen Sturmwarnung geschlossen

08.02.2016

Aufgrund der anhaltenden Unwetter- und Sturmwarnung, bleibt der Tiergarten Worms am Montag, 08.02.2016 aus Sicherheitsgründen sowie die Sorge um Gäste und Tiere geschlossen.

"Wenn das Wetter mitspielt, werden wir selbstverständlich zu den gewohnten Zeiten öffnen, aber kurzfristig auf das Wetter reagieren.“, so Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms GmbH Dieter Haag. Besucher werden gebeten, sich bevor sie sich auf den Weg in den Tiergarten machen, an der Kasse nachzufragen, ob der Tiergarten geöffnet ist. Sobald sich die Wetterlage beruhigt, ist der Tiergarten wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Aktuelle Informationen und Änderungen erfahren Sie telefonisch unter: 0 62 41 - 97 22 70 und finden Sie unter www.tiergarten-worms.de sowie auf der Facebook-Seite des Tiergarten: facebook.com/Tiergarten.Worms/



Feli bekommt neue Freundin

25. Januar 2016

Stella heißt die blonde Schönheit, die seit Montag den Bauernhof bereichert. Sie ist eine fast 2 jährige süddeutsche Kaltblutstute und die neue Spielgefährtin von Feli, beide haben das gleiche Alter und wie man auf dem Foto sehen kann, wird schon zusammen gespeist.Da die anderen Pferde auf dem Bauernhof nicht wirklich Interesse hatten, bedingt durch ihr Alter, mit Feli zu spielen und zu toben, war es wichig, dass für Feli eine gleichaltrige Freundin gesucht wurde. Wir als Freundeskreis waren gerne bereit, die Kosten für die Anschaffung zu übernehmen und freuen uns gemeinsam mit den Tiergartenmitarbeitern, dass so schnell eine geeignete Kameradin gefunden wurde. Nun sind mit Viktor, Zora und Stella, 3 süddeutsche Kaltblutpferde und mit Artus, Freya und Feli, 3 Pfalzardennerpferde auf dem Bauernhof beheimatet, beide Rassen sind aussterbende Haustierrassen und der Tiergarten Worms trägt durch die Haltung zu deren Erhalt bei.

Stellazoom
Stella
Stella bei einen de ersten Ausflüge auf die Koppelzoom
Stella bei einen de ersten Ausflüge auf die Koppel
 

******* Brandneu eingetroffen**********
Ab sofort gibt es Sammeltassen mit Fotos von den Bewohnern des Tiergarten Worms. Die ersten drei Motive sind ab sofort an der Tiergartenkasse zum Preis von 7,90€ erhältlich. Wie immer, geht der komplette Erlös zu 100% direkt an den Tiergarten!
Somit trägt man mit dem Kauf der hochwertigen, Spülmaschinen geeigneten Tassen aktiv zur Weiterentwicklung des Tiergartens bei !

Sammeltassen, die ersten 3 Motivezoom
Sammeltassen, die ersten 3 Motive
Sammeltasse, Motiv Wolfzoom
Sammeltasse, Motiv Wolf
 

Wir wünschen allen Besuchern, Freunden, Gönnern, Tiergartenmitarbeitern und allen ehrenamtlichen Helfern alles Gute für 2016!

Unser Team
Unser Team

Öffnungszeiten des Tiergartens über die Feiertage

Geöffnet hat der idyllische Tiergarten am 1. Weihnachtsfeiertag und an Neujahr von 13.00 bis 17.00 Uhr und an allen anderen Tagen ganz regulär von 9.00 bis 17.00 Uhr. An Heiligabend und Silvester bleibt der Tiergarten geschlossen.
Wer gleich zum Start ins neue Jahr seine Runden durch den Tiergarten drehen möchte, kann diesen am 1. Januar von 13 bis 17 Uhr besuchen.

24.12.2015 geschlossen
25.12.2015 13.00 – 17.00 Uhr
26.12.2015 09.00 – 17.00 Uhr
31.12.2015 geschlossen
01.01.2016 13.00 – 17.00 Uhr

Infos auch unter: http://www.tiergarten-worms.de/…/me…/2015-12-15-10-33-10.php

Zacki bei den Erdmännchen

Zacki und seine Freunde (die Bewohner des Tiergartens,die Tiergartenmitarbeiter und wir) wünschen allen Besuchern und Freunden des Tiergarten Worms eine schöne Adventszeit. Wer noch ein Geschenk für den Nikolausstiefel oder für unter den Tannenbaum sucht..........unser Zacki würde sich sehr über eine neue Mami oder einen neuen Papi freuen ! Unseren Zacki kann man an der Tiergartenkasse zum Preis von 9,90Euro käuflich erwerben..... der Erlös kommt zu 100% dem Tiergarten zu Gute.........so schenkt man Freude und gleichzeitig unterstützt man den Tiergarten Worms

Zacki Weihnachten 3

Neue Südamerikaanlage offiziell eingeweiht!

Heute um 11:00Uhr war es endlich soweit, die neue Südamerikaanlage wurde offiziell, unter beisein von Dezernent Herrn Uwe Franz, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Herrn Dieter Haag, 1.Vorsitzender des Freundeskreises Tiergarten Worms e.V. Herrn Achim Herb, den Tiergartenleitern Herrn Marco Mitzinger und Herrn Wilfried Adelfinger, den Tiergartenmitarbeitern, Freundeskreismitgliedern, den Paten der Bewohner der Südamerikaanlage, sowie vielen Gäste aus Politik und Wirtschaft, ihrer Bestimmung übergeben. Zukünftig können die kleinen und großen Besucher hautnah erleben, wie Nandu, Flamingo, Nasenbär und Alpaka in ihrer naturnah gestalteten neuen Gemeinschaftsanlage zusammenleben. Nicht nur für die Besucher ist diese großzügige Anlage eine Bereicherung,auch für die Bewohner bietet diese Vergesellschaftung ganz neue Perspektiven, denn das Zusammenleben verschiedener Tierarten bietet für die Tiere sehr viel Abwechslung und gerade jetzt, wo sich die einzelnen Tierarten ersteinmal kennen lernen müssen, bietet diese "Wohngemeinschaft" spannende Augenblicke und aufregende Momente.Es ist schön zu sehen, wie Nasenbär und Alpaka sich langsam und noch mit gegenseitigem Respekt begegnen und noch nicht recht wissen, was sie voneinander halten sollen. Im Zuge der Einweihung wurden auch gleich die Patenschaften für die Alpakas vergeben und die Paten durften nicht nur persönlich die neuen Patentiere begrüßen, sondern sie durften auch die neuen Namen für ihre Schützlinge vergeben, sodaß die Patenschaftsvergabe auch gleich noch eine Taufe beinhaltete. Die beiden getauften Alpakas hören nun auf die Namen: "Petra" und "Max".
Desweiteren war eine Firma, die an dieser Anlage mitgearbeitet hatte, so begeistert vom neuen Lebensraum der Tiere, dass sie neben einem Sponsoring auch noch eine Patenschaft für einen Nasenbären übernahmen.
Mein Dank geht neben den Sponsoren und Firmen, die diese Anlage verwirklicht haben, an das komplette Tiergartenteam und insbesondere an das Handwerkerteam des Tiergartens, den Tierpflegerinnen des Exotenreviers, den Tiergartenleitern und natürlich unserem "Rentnerteam", die mit sehr viel Herzblut die neue Anlage zu dem gemacht haben, was sie jetzt ist, ein Gewinn für Mensch und vor allem für dieTiere!

Michaela Schmitt
für den
Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.

Nasenbären wagen ersten Schritt aus ihrem neuen Haus
Nasenbären wagen ersten Schritt aus ihrem neuen Haus
Alpaka und Nasenbär treffen aufeinander
Alpaka und Nasenbär treffen aufeinander
Alpakas werden von ihren Paten getauft
Alpakas werden von ihren Paten getauft
Nasenbären erkunden neue Anlage
Nasenbären erkunden neue Anlage
Paten stellen sich ihren Schützlingen vor
Paten stellen sich ihren Schützlingen vor
Der neue Alpakastall
Der neue Alpakastall
 

Kutschenübergabe durch Familie Schales

Freundeskreis Tiergarten27.05.2015

VON KLAUS DIEHL In einem Alter, in dem man schon genug besitzt, Vieles erreicht hat, und eine glückliche Familie um sich weiß, kommt mitunter die Frage auf, was man sich zu einem runden Geburtstag den noch wünschen könne.

Leicht kommt hier der Gedanke auf, auch der Allgemeinheit etwas zurückzugeben. So dachte auch Arno Schales als familiär geprägter Weingutsbesitzer aus Flörsheim-Dalsheim, als er im letzten Jahr seinen 70. Geburtstag feierte.

Gemeinsam mit der Familie und besonders den Enkelkindern kam spontan die Idee, etwas Besonderes für den Tiergarten zu tun, selbst auf Geschenke zu verzichten, und stattdessen um Spenden für das Kleinod im Wormser Wäldchen zu bitten. Sitzbänke hatte man hier bereits gestiftet.

„Meine Familie und ich waren uns diesbezüglich sofort einig. Gerne und oft besuchen wir den Tiergarten und haben dessen positive Entwicklung selbst beobachten können – Besonders auch durch den Einsatz vieler Helfer, Sponsoren und Förderer durch den Freundeskreises Tiergarten“, so Arno Schales am Mittwoch dieser Woche.

Mit Gattin Christa, Schwester Annette und den Enkelkindern Sophie und Moritz Allendorf wurde da im Pferdestall ein toller Kutschenwagen als Geschenk präsentiert. Dieser ist zwar aus versicherungstechnischen Gründen nicht für öffentliche Fahrten mit Gästen zugelassen ist, aber ist wichtig zur Unterhaltung, Gesunderhaltung und Förderung der Beweglichkeit von den vier erwachsenen Pferde und dem Fohlen Feli.

Für eine artgerechte Tierhaltung
„Zu einer artgerechten und nachhaltigen Pferdehaltung bedarf es auch einer regelmäßigen, artgerechten und konsequenten Pferdebewegung und Arbeit mit den mächtigen Kaltblütern“, so Achim Herb. „Sei es mit artgerechten und einsatzfähigen Gerätschaften wie Egge, Pflug oder eben auch mit einem Kutschenwagen“, unterstrich der 1. Vorsitzender des Freundeskreises Tiergarten Worms bei der offiziellen Übergabe am Pferdestall.

Der prächtige und schwarze Kutschenwagen ist ein eigens angefertigtes Sondermodell der Firma Ruhl aus Bürstadt-Riedrode im Wert von 5.000 Euro und wird als Trainings- und Fahrschulwagen für die Wagenlenker eingesetzt. Er rollt leicht auf großen Rädern und ist mit seinem Gewicht von 450 kg auch für schlechtere Wege geeignet. Er kann ein-und zweispännig gefahren werden, zugelassen für bis zu 6 Personen zugelassen und mit Stauräumen im hinteren Bereich ausgestattet.

Als zuständiger Dezernent für die städtischen Freizeitbetriebe mit dem Wormser Tiergarten kam ein herzlicher Dank von Uwe Franz. Diesen neuen Kutschenwagen sah Uwe Franz auch als Anerkennung der Entwicklung des Tiergartens. Auch die Tiergartenleitung mit Marco Mitzinger und Wilfried Adelfinger zeigten sich erfreut und dankbar.

Die neue Kutsche
Die neue Kutsche
Kutsche mit Artus und Viktor
Kutsche mit Artus und Viktor
Danke an Familie Schales
Danke an Familie Schales
Kutsche mit Familie Schales, Herrn Franz, Herrn Herb und den beiden ehrenamtlichen Pferdeflüsterer                                 Fotos: Horst Reinicke
Kutsche mit Familie Schales, Herrn Franz, Herrn Herb und den beiden ehrenamtlichen Pferdeflüsterer Fotos: Horst Reinicke
 

Holzspieltiere gespendet von den Damen des Inner-Wheel-Club

Freundeskreis Tiergarten15.05.2015

Von Gernot Kirch: Der Wormser Tiergarten gehört zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Nibelungenstadt. Jedes Jahr pilgern Tausende von Menschen in die weitläufige Anlage und bestaunen die Tiere, nutzen aber auch die  zahlreichen, weiteren Freizeitmöglichkeiten des grünen Areals für Entspannung und Erholung. Besonders angesagt ist der Tiergarten natürlich bei Familien mit Kindern. Die Buben und Mädchen können gar nicht oft genug in die Anlage kommen, die Tiere füttern, sich auf dem Spielplatz austoben und zum Abschluss ein köstliches Eis schlecken. Und Eltern und Großeltern lieben die parkähnliche Freizeiteinrichtung genauso, um entweder den Kleinen beim Spielen zu zusehen oder sich einfach mal in die Sonne zu setzen, zu relaxen und Energie zu tanken.
Inner Wheel Club spendet
Was lag also näher, als die parkähnliche Anlage noch ein Stück schöner zu machen, zumal es doch noch viele Dinge gibt, die verbessert und optimiert werden können. Die Frauen des Wormser “Inner Wheel Clubs” spendeten daher am Freitag den Erlös aus ihrem jährlichen Verkauf auf dem Wormser Weihnachtsmarkt in Höhe von 3.000 Euro zur Anschaffung von zwei Holzwipptiere für Kinder. Die Präsidentin, Ute Hornuf, erläuterte gegenüber dem Nibelungen Kurier, dass sie bewusst für eine Einrichtung spenden wollten, die von vielen Wormser Bürgern besucht wird. Zudem , so Ute Hornuf weiter, seien im Tiergarten alle Generationen vertreten, von der Oma über die Mutter bis hin zum Kind bzw. Enkelkind. Bei den zwei gespendeten, lustigen Holztieren handelte es sich übrigens um eine Kuh, die jetzt den Namen “Elsa” trägt, sowie um ein Schaf, das ab sofort “Berta” heißt. Ergänzt wurden “Elsa” und “Berta” noch durch ein Holzschwein mit Namen “Rudi”, das ebenfalls am Freitag von Klaus und Christiane Reitz gespendet wurde. Ein ausdrücklicher Dank des “Inner Wheel Clubs” ging auch an ihre Sponsoren, die Firma Elektro Knies, Schilder Quehl und Pizza Point.
Freundeskreis Tiergarten
Sehr froh über die großzügige Spende waren natürlich die Leitung des Wormser Freizeitbetriebe sowie der Freundeskreis Tiergarten Worms, deren Mitglieder sich mit großem Engagement für die Verschönerung und Optimierung der Anlage einsetzen. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Achim Herb, bedankte sich am Freitag denn auch vielmals bei den Frauen des “Inner Wheel Club” für ihre Unterstützung.

Eber "Rudi"zoom
Eber "Rudi"
Kuh "Elsa"zoom
Kuh "Elsa"
Gruppenbild mit Kuh "Elsa"
Gruppenbild mit Kuh "Elsa"
Schaf "Berta"zoom
Schaf "Berta"
Die Damen des Inner Wheel Clubs mit Eber "Rudi"
Die Damen des Inner Wheel Clubs mit Eber "Rudi"
Die Spenderinnen mit Schaf "Berta"                                                                                Fotos:Horst Reinicke
Die Spenderinnen mit Schaf "Berta" Fotos:Horst Reinicke
 

Unser Info-Haus ist aus dem Winterschlaf erwacht!

Freundeskreis Tiergarten03.04.2015


Ab heute ist unser Info-Haus immer Sonntags und eventuell auch an Feiertagen wieder von 14:00-17:00Uhr geöffnet. Hier haben die Besucher die Möglichkeit mehr über Patenschaften, Mitgliedschaften und unsere Arbeit für den Tiergarten zu erfahren, außerdem können kleine Andenken erworben werden, desen Erlös zu 100% dem Tiergarten zu Gute kommt.
Wir haben, u.a. brandneue Schleichtiere zu unschlagbaren Preisen, hochwertiges Holzspielzeug von GOKI und natürlich unseren "Zacki" im Angebot!
Also, die Sonne scheint, es ist Feiertag, somit ideal für einen Besuch im Tiergarten.
In diesem Sinne,vielleicht sehen wir uns heute Mittag!!!!
Michaela Schmitt
stellv. Geschäftsführerin
Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.

Info-Haus
Info-Haus
Zacki beim Eier brüten!
Zacki beim Eier brüten!
Info-Haus
Info-Haus
Zacki zu Besuch bei seinen Freunden den Walachenschafen!
Zacki zu Besuch bei seinen Freunden den Walachenschafen!
 

Rollstühle für den Tiergarten

Freundeskreis Tiergarten10.03.2015
Von Christian Mayer

TIERGARTEN Freundeskreis und Caritas sorgen für mehr Mobilität behinderter Menschen



WORMS - Es geht weiter in Sachen Inklusion im Wormser Tiergarten: Den Besuchern des Parks stehen ab sofort zwei Rollstühle zur Verfügung, die von Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen genutzt werden dürfen. Wer einen Bedarf hat, kann sich die Rollstühle mithilfe der Mitarbeiter an der Tiergarten-Kasse ausleihen. Möglich gemacht hat das der Freundeskreis Tiergarten: Als dessen Vorsitzender Achim Herb vom Bedarf des Tiergartens erfahren hat, rief er beim Wormser Caritasverband an und stieß bei Sabine Locht prompt auf offene Ohren. „Unsere Senioren gehen so gerne hierher, da wollten wir gerne einen Beitrag leisten für den Tiergarten.“ Das Leben im Alter zu vereinfachen, sei eine der grundlegenden Aufgaben des Caritasverbands. Umso größer war die Freude bei dem Freundeskreis-Team um Achim Herb, als Sabine Locht und ihre Kollegin Birgit Poppe am Donnerstagmittag vor dem Tiergarten-Eingang standen und die zwei nagelneuen Rollstühle samt Bedienungsanleitung übergaben.

Achim Herb sieht die Rollstühle als eine Bereicherung für den Bestand des Tiergartens: „Leute mit körperlicher Erschwernis können damit hier einen erholsamen, unbeschwerlichen Nachmittag verbringen.“ Und im Falle eines Notfalls könne man mit dem entsprechenden Einsatz der Rollstühle fachgerecht reagieren, so Herb weiter.

Die Spende der Rollstühle ist eine von vielen Maßnahmen, mit denen sich der Freundeskreis für Integration im Tiergarten-Alltag einsetzt. Erst im letzten Jahr hatte der Wormser Verein „Gemeinsam leben, gemeinsam lernen“ dem Freundeskreis für seinen Integrativen Spielplatz den Inklusionsbären verliehen (die WZ berichtete). Zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft haben den einzigen integrativen Spielplatz in Worms unterstützt und gelobt: Dort können auf speziellen Spielgeräten wie einer Nestschaukel, einem Karussell und einer Rollstuhlfahrerwippe Kinder sowohl mit als auch ohne Behinderung gemeinsam einen vergnüglichen Nachmittag verbringen. Und mit den neuen Rollstühlen hat sich das Versprechen von Dieter Haag, dem Geschäftsführer der Freizeitbetriebe, bei der Verleihung des Inklusionsbären im vergangenen Jahr bewahrheitet: Auch in Zukunft, hatte er gesagt, wolle nicht nur der Spielplatz, sondern auch der Tiergarten als Einrichtung Menschen mit und ohne Behinderung miteinander verbinden. Dazu hat der Caritasverband jetzt einen großen Teil beigetragen.

Spendenübergabe Rollstühle
Spendenübergabe Rollstühle
Spendenübergabe Rollstühle
Spendenübergabe Rollstühle
 

Valentinswolfsnacht

Freundeskreis Tiergarten18.02.2015

Das vergangene Wolfsnachtwochenende stand am Samstag ganz im Zeichen der Liebe.Anlässlich des Valentinstag fand im Tiergarten eine Valentinswolfsnacht für Paare statt. Bei den 3 Führungen,die von Zoopädagogin, Frau Gass, extra für diesen Abend umgestellt wurden, ging es dann auch hauptsächlich um das Liebesleben der Tiere und da unsere Tiere auch gerne etwas zum Valentinstag beitragen wollten,konnte eine der 3 Gruppen die Paarung der europäischen Uhus live erleben.Nach den Führungen kamen an diesem Abend die Erwachsenen in den Genuss am Lagerfeuer Stockbrot zu backen, bei den regulären Wolfsnächten ist dieses in erster Linie für die Kinder gedacht. Als besondere Erinnerung an diesen besonderen Abend konnten die Besucher sich in unserem romantisch gestalteten "Liebestunnel" von Herr Horst Reinicke und Herr Ernst Hilzendegen fotografieren lassen und ihr Bild nach kurzer Wartezeit auch gleich mit nach Hause nehmen.Unsere Frau Karin Rohr hatte sich ganz viel Mühe gemacht und für jeden Besucher ein kleines Herz gebacken, liebevoll verziert und hübsch verpackt.Unser Angebot wurde durch einen "Liebestrank" erweitert und zum Abschluss bekam jeder Besucher noch eine Piccoloflasche Sekt für zu Hause. Es war ein rundum gelungener Abend, der dem Tiergartenteam und uns viel Spass gemacht hat, was natürlich nicht heißen soll, dass uns die "normalen" Wolfsnächte keinen Spass machen, aber es war nach 8 Jahren Wolfsnächte auch für uns eine willkommene Abwechslung.Es wurde dann auch gleich angeregt für nächstes Jahr  wieder eine besondere Wolfsnacht anzubieten, ein Vorschlag z.B. "Singlewolfsnacht"!

Liebevoll gebackenes Herz
Liebevoll gebackenes Herz
Liebestrankangebot
Liebestrankangebot
 
 
 
 

Impressum I © Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Alle Rechte vorbehalten.