Aktuelle Meldungen vom Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.

Ein Ehrentag für Achim Herb

Worms, den 10.07.2020
Der Freundeskreis Tiergarten e.V. und alle Tiergarten-Mitarbeiter sowie Freunde und Gönner wurden von Achim Herb eigentlich NUR zur Nachfeier seines 80. Geburtstages eingeladen. Eigentlich.
(Wer ihn noch nicht kennen sollte: Achim Herb hat die Funktion des 1. Vorsitzendes und ist zusammen mit Herrn Erich Breiding (ehemals Besitzer der Firma Rheinmöve) Gründungsmitglied des Freundeskreises Tiergarten Worms e. V. im Jahre 1994, jedoch schon seit den 1980igern bereits unermüdlich ehrenamtlich im Einsatz für den Tiergarten Worms). Für seine kleine Feier wurde der Erweiterungsbau der Tiergartenschule nebst Vorplatz von fleißigen Händen festlich und dem Anlass entsprechend liebevoll dekoriert und mit Blumen geschmückt, natürlich unter Einhaltung aller notwendigen Hygiene Maßnahmen. Direkt nach einem kleinen Sekt Umtrunk startete unser Jubilar seine Willkommensrede und reflektierte einen Rückblick der vergangenen Jahre, die eigentlich nur 15 Minuten dauern sollte. Da ist es wieder. Eigentlich.
In seiner 25minütigen wortgewandten Erzählung gewährte er uns einen kleinen Einblick in die vergangenen 40 Jahre Tiergarten-Geschichte mit allerlei „Kuriositäten“ und Anekdoten. Erwähnt sei hier das erste Projekt, der Bauernhof mit den edlen „Pfalz Ardenner“ (vielen ist Artus bestimmt noch ein Begriff); die liebevoll gestaltete Australien Anlage mit ihren freiheitsliebenden Vögeln und Kängurus bis zum letzten Projekt der Erweiterungsbau der Tiergartenschule, die mit 200.000 Euro Kosten eines der Teuersten darstellt. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich bei allen Förderern, Sponsoren, Freunde und alle die es verdient haben. Der nachfolgende Redner Uwe Franz (Dezernent der Stadt Worms) brachte es kurz und knackig auf den Punkt und betitelte unseren Jubilar als Glücksfall. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Und da haben wir es wieder. Eigentlich. Jochen Schwartner (Geschäftsführer des Freundeskreises) unterstrich noch einmal unser aller Dank und Hochachtung für diese lange und effiziente Zusammenarbeit. Danach sprach Klaus Diehl (langjähriges Ehrenmitglied und Freund) alles Gute und Gesundheit für die Zukunft aus und überreichte dem Geburtstagskind ein großes Fotoalbum, liebevoll mit allerlei alten und neuen Schnappschüssen nebst Anekdoten und handgeschriebenen Bemerkungen. Unser Jubilar freute sich offenkundig und bedankte sich überschwenglich. Eigentlich wäre der offizielle Teil hiermit beendet. Eigentlich!
Da ist es ja schon wieder. Aber jetzt. Im Eiltempo wurde unser 1. Vorsitzender von allen wichtigen Damen und Herren des Tiergartens, Freundeskreises und der Stadt Worms umringt, denn nun kam die Überraschung. Frau Nina Scharer übergab dem sichtlich verdutzten Jubilar mehrere kleine Präsente und ein abgedecktes, recht schweres Präsent, dass auf einen vorbereiteten Podest drapiert wurde. Eingerahmt von vielen Gästen und einigen Vertretern der Presse wurde er gebeten dieses zu entblättern. Unter Jubel und Blitzlichtgewitter kam Achim Herb dieser Bitte in gewünschter Zeitlupe nach und musste erst mal lesen und sich sammeln, um zu verstehen, was er da eigentlich gerade enthüllt hatte.
Das Eigentlich entpuppte sich als massive Bronzetafel mit Relief von seinem Konterfei und als Namenstafel. Der Erweiterungsbau der Tiergartenschule heißt ab sofort ACHIM-HERB-HAUS. Leute, da hat sich aber einer gefreut und war offenkundig gerührt. Zum Glück hatte er seine Rede schon vorher absolviert. So etwas hatte er nicht geahnt oder im Traum daran gedacht, obwohl er im Vorfeld schon hartnäckig hinterfragt hat, ob und was er denn bekäme. Hier waren sich aber alle einige, es wird nichts verraten. Das Buffett wurde ganz schnell eröffnet und bei Woi, Worscht, Weib und Gesang wurde gemütlich gemampft, geschwatzt und gescherzt bis in die Abendstunden. Als einer der Letzten sah man Achim Herb am Buffett, dem es augenfällig schwer fiel seine Ehrung in die Ecke zu stellen. Es war schön in dieser verrückten Zeit alle gesund und munter zu treffen, allerdings fehlte mir persönlich doch schon der ein oder andere Händedruck oder Herzlichkeit. Kommt bestimmt auch bald wieder. Abschließend angemerkt sei noch, dass wir alle Achim Herb noch lange an unserer Seite wünschen in vollster Gesundheit mit Pep und Elan und Freude an seinem Ehrenamt. Und wer ihn nicht kennen sollte, besucht ihn doch einfach mal in unserem schönen Tiergarten am Achim-Herb-Haus direkt am Ernst-Jockers-Platz. Dort könnt ihr sein vortrefflich gelungenes Konterfei begutachten. Bis dahin, bleibt alle gesund.

Text und Fotos: Monika Amthor

Achim Herb bei seiner Rede anlässlich seiner Feier zum 80ten Geburtstagzoom
Achim Herb bei seiner Rede anlässlich seiner Feier zum 80ten Geburtstag
Jochen Schwartner gratuliert stellvertretened für den Freundeskreiszoom
Jochen Schwartner gratuliert stellvertretened für den Freundeskreis
Klaus Diehl überreicht ein großes Album mit ganz vielen Erinnerungsfotos aus 40 Jahrenzoom
Klaus Diehl überreicht ein großes Album mit ganz vielen Erinnerungsfotos aus 40 Jahren
Uwe Franz gratuliert im Namen der Tiergartenmitarbeiterzoom
Uwe Franz gratuliert im Namen der Tiergartenmitarbeiter
Klaus DIehl ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, ein paar Worte an den Jubilar zu richtenzoom
Klaus DIehl ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, ein paar Worte an den Jubilar zu richten
Das Geschenk wird gebracht und Herr Herb ist schon sichtlich gespannt.zoom
Das Geschenk wird gebracht und Herr Herb ist schon sichtlich gespannt.
 

Ein Kletterwirbel vervollständigt den Spielplatz im Tiergarten!

Sparkasse Worms-Alzey-Ried als großzügiger Spender

Worms, den 06.Juli 2020
Von Klaus Diehl:

Nach der Wiederöffnung seit der Corona-Epidemie,
wovon auch der Wormser Tiergarten etliche Wochen betroffen war,
hatten die Kinder den neuen großen Kletterwirbel – vor Corona schon aufgebaut - längst in Besitz genommen. Dies zeigte sich am letzten Dienstag als der Sponsor Sparkasse Worms-Alzey-Ried und der Freundeskreis Wormser Tiergarten endlich das neue Klettergerät offiziell seiner Bestimmung übergeben konnten. Es war bereits das zweite Mail in diesem Jahr, das auf dem großen Spielplatz mit der Erlebnisbrücke (Kind und Familie) – auch als Rollstuhlfahrer-Parcour eingeweiht werden konnte. Mittlerweile haben die Kinder die beiden Spielgeräte absolut in Besitz genommen.

Der Kletterwirbel ist ein Geschenk der Sparkasse Worms, wofür stellvertretend Wolfhard Hensel genannt werden darf, der am 31. Januar als einer der Sparkassendirektoren in den wohl verdienten Ruhestand ging und jetzt noch mehr Zeit hat mit dem Enkel den Tiergaten zu besuchen. Mit ihm waren auch der restliche Sparkassenvorstand mit Marcus Walden und Frank Belzer mitgekommen. Ist doch die Sparkasse Worms-Alzey-Ried schon seit der Gründung 1994 des Freundeskreises Tiergarten Worms und des Tiergartens im Jahre 1972 bis heut stets ein großzügiger Unterstützer und Förderer, wobei Wolfhard Hensel besonders erwähnt sei. Hatte dieser doch bisher stets ein offenes Ohr, Fürsprache, eine helfende und meist auch eine gebende Hand für die Belange des Freundeskreises und damit auch des Tiergartens Worms,
Dadurch ist auch der Tiergarten-Spielplatz, zu einem bemerkenswerten und stark frequentierten Spiel, Abenteuer und Erlebnisbereich für die Kinder und ihre Familie geworden und nicht mehr wegzudenken ist. Wobei auch der Inklusionsgedanke eine wichtige Roll spielt, trägt er doch den besonderen gesellschaftlichen und sozialpolitischen Gedanken der Integration und Inklusion. Damit wird behinderten Kindern die Möglichkeit gegeben sich ungezwungen und ausgiebig, ohne Barriere lebensfroh und lebensbejahend dabei sein zu können und mitzuspielen.
Der ehemalige Sparkassendirektor Achim Herb und seit 1994 und damit seit 26 Jahren auch Vorsitzender des Freundeskreises konnte noch viele sichtbare und unsichtbare Unterstützungen seines ehemaligen Arbeitgebers aufzählen.
Das dies auch weiterhin aus den Erlösen im Rahmen des PS 4+1Sparens sein wird, versprach denn auch der derzeit amtierende Sparkassendirektor Dr. Marcus Walden, sehr zur Freude auch des dankenden Uwe Franz, als zuständiger Dezernent der gGmbH Tiergarten.
Es waren viele nachhaltigen Eindrücke der letzten Jahrzehnte, die für Achim Herb mit dem Wunsch verbunden sind, dass weiter viele Helfer und Unterstützer auch in Zukunft dem Freundeskreis und damit auch dem Tiergarten Worms weiter Unterstützung angedeihen lassen. Ist doch der Tiergarten ein ganz wichtiger Bestandteil und auch ein Stück Lebensqualität für Worms. Wo die Tiere absolut im Vordergrund stehen und sich heute in lebenswerten Räumlichkeiten und Gehegen sich tummeln können. Ein besonderer Anziehungspunkt, Lern-und Begegnungsort für Mensch und Tier. In unserer Zeit und programmierten Gesellschaft mit ein wichtiger Bestandteil und Besinnung göttlichen Wirkens.

Von links nach rechts:
Tiergartenleiter Marco Mitzinger, Dezernent Uwe Franz, 1. Vorsitzender Achim Herb, Sparkassenvorstand Dr. Marcus Walden, Sparkassenvorstand Frank Belzer, Geschäftsführerin gGmbH Tiergarten Worms Nina Scharer, Vorstandsmitglied Sparkasse im Ruhestand Wolfhard Hensel, Beiratsmitglied Freundeskreis Jörg Dammeyer
Foto: Felix Diehl
Von links nach rechts:
Tiergartenleiter Marco Mitzinger, Dezernent Uwe Franz, 1. Vorsitzender Achim Herb, Sparkassenvorstand Dr. Marcus Walden, Sparkassenvorstand Frank Belzer, Geschäftsführerin gGmbH Tiergarten Worms Nina Scharer, Vorstandsmitglied Sparkasse im Ruhestand Wolfhard Hensel, Beiratsmitglied Freundeskreis Jörg Dammeyer
Foto: Felix Diehl

Neue Freunde für die Wölfe!


Worms, den 26.06.2020
Im Tiergarten Worms kann man nicht nur Patenschaften für eine Tierart übernehmen, sondern auch für eine komplette Anlage.
Dies war am vergangenen Montag der Fall. Kurt Schupp und Arno Förster von der Interessengemeinschaft Autoklassik-Worms hatten anlässlich ihres 10jährigen Bestehens eine DVD der ersten 10 Jahre zusammengestellt und zum Verkauf angeboten.
Diesen daraus erwirtschafteten Betrag wurde genutzt, um eine Patenschaft für die Wolfsanlage im Tiergarten für 2 Jahre zu übernehmen.
Am Montag war es dann soweit und die beiden Herren kamen in den Tiergarten, um Ihre neuen Schützlinge kennen zu lernen. Auf der Brücke der Wolfsanlage durften Sie, unter Anleitung von Tierpfleger Norbert Hesser, die Wölfe füttern und konnten darüber hinaus vieles über Ihre „Patenkinder“ erfahren.
Die Wölfe bemerkten natürlich auch gleich, das wohl etwas besonderes ansteht, denn es war ja eigentlich gar keine Fütterungszeit, nahmen aber dankbar den Snack zwischendurch von Ihren beiden neuen „Patenonkeln“ gerne an.
So war dieser Montag Vormittag für beide Seiten ein besonderer Tag und neue Freundschaften wurden geschlossen.
Der Tiergarten und wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Schupp und Herrn Förster für die Untersützung, denn Patenschaften stellen einen wichtigen Beitrag zur Instandhaltung und Weiterentwicklung im Tiergarten dar und gerade zur Zeit, können wir Unterstützung sehr gut gebrauchen.
Wir freuen uns deshalb über jeden neuen Paten/ jede neue Patin.
Auf der Seite Pate werden
haben wir eine Liste mit allen Patentieren und den dazugehörigen Patenbeiträgen, einfach mal reinschauen, vielleicht dürfen wir Sie/ Euch demnächst auch im Tiergarten als neue „Patenonkel“ oder „Patentante“ begrüßen.
Die Bewohner des Tiergartens und wir freuen uns schon jetzt auf alle zukünftigen Paten*innen.
Gerne beantworte ich auch persönliche alle anfallenden Fragen zu einer Patenschaft per Mail:
mianelschmitt@web.de
oder
Mobil: 0157 5836 3346
Michaela Schmitt


Patenübergabe der Interessengemeinschaft Autoklassik-Worms
Wir sagen Danke an Kurt Schupp und Arno Förster
Patenübergabe der Interessengemeinschaft Autoklassik-Worms
Wir sagen Danke an Kurt Schupp und Arno Förster

Ein Mann für alle Felle, Federn und Schuppen!

                                                                                                                                 Worms, den 15.Juni 2020

Wenn man an einem Wochentag durch den Wormser Tiergarten geht, kann man, bei genauerem hinhören, öfter einem besonderen „Ruf“ lauschen.
Dieser kommt allerdings nicht von einem der tierischen Bewohner, sondern von den Mitarbeiter/innen des Tiergartens.
Dann hört man den Ruf „ Günther“!

Günther Feugel ist ehrenamtlich von Montag-Freitag Vormittags im Tiergarten in unserem Rentnerteam für den Tiergarten tätig und für alle anfallenden Bau,-Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten der richtige Mann.
Er unterstützt das Handwerkerteam des Tiergartens mit vollem Elan und steht mit Rat und noch mehr Tat somit auch den Tierpfleger/innen zur Seite, egal um welche handwerkliche Arbeit es sich dreht, ob eine neue Anlage gebaut wird, es in einem der Reviere irgendwo „klemmt“ oder auch einfach mal „ne Schraube locker“ ist, Günther ist zur Stelle.
Und sollte es einmal vorkommen, dass überhaupt keine Arbeit ansteht, was sehr,sehr selten der Fall ist, baut Günther Vogelhäuschen, diese mit so viel Liebe zum Detail, dass jeder der diese Prachtbauten sieht, sofort eines haben möchte. Natürlich baut er diese Häuschen nicht, um sich seine Rente aufzubessern, sondern der Erlös vom Verkauf der Vogelhäuschen kommt dem Tiergarten zu Gute.
Deshalb wurde Günther am 1.Mai diesen Jahres eine ganz besondere Ehre zu Teil.
An diesem Tag erblickte ein kleines Glanrindkälbchen, unter erschwerten Bedingungen ,das Licht der Welt.
Revierleiterin Jennifer Natusch war sofort ganz klar, wie dieser kleine Kämpfer heißen soll,
„Günther“!
Diese emotionale Wertschätzung freute unseren Günther sehr und so machte er sich auch gleich auf den Weg in den Stall, um den kleinen Günther willkommen zu heißen.
Man munkelt, das sogar ein kleine Träne vor Rührung geflossen sei.
Mittlerweile sind Günther und Günther dicke Freunde geworden und egal wie viel Arbeit im Tiergarten ansteht, ein Besuch im Bauernhof , um zu sehen, wie der kleine Günther wächst und gedeiht, ist für unseren Günther selbstverständlich.

Text: Michaela Schmitt

Fotos: Jennifer Natusch, Michaela Schmitt

Günther und Günther, ein starkes Teamzoom
Günther und Günther, ein starkes Team
Alle sind froh, das es dem kleinen Günther so gut gehtzoom
Alle sind froh, das es dem kleinen Günther so gut geht
Aber Günther kuschelt nicht nur mit Tieren, sondern baut auch mit Leidenschaft gerne Vogelhäuschenzoom
Aber Günther kuschelt nicht nur mit Tieren, sondern baut auch mit Leidenschaft gerne Vogelhäuschen
Der Lieblingsplatz ist aber nach wie vor die Baustellezoom
Der Lieblingsplatz ist aber nach wie vor die Baustelle
Nicht nur Günther mag Günther, nein auch Dina ist begeistert von Güntherzoom
Nicht nur Günther mag Günther, nein auch Dina ist begeistert von Günther
Aber der kleine Günther mag seinen Namensgeber am meistenzoom
Aber der kleine Günther mag seinen Namensgeber am meisten
Mit ganz viel Liebe zum Detail entstehen wahre Kunstwerkezoom
Mit ganz viel Liebe zum Detail entstehen wahre Kunstwerke
Wie hier aktuell beim Bau der neuen Afrikaanlagezoom
Wie hier aktuell beim Bau der neuen Afrikaanlage
 

Meine Tierpatenschaft im Tiergarten Worms

Worms, April 2020

Da wegen Corona keine bzw. nur wenige Besucher in der Tiergarten dürfen, hatte ich überlegt, wie ich dem Tiergarten helfen kann. Ich habe beschlossen eine Tierpatenschaft für das neugeborene Kattamädchen Arianna zu übernehmen. Als der Tag der Patenübergabe gekommen war, konnte ich es kaum erwarten und war mega aufgeregt. Ich durfte, um mein Patentier besser kennen zu lernen, in das Gehege gehen. Ich kann dieses Gefühl, was ich in diesem Moment verspürte, nicht beschreiben, so schön war es! Kattas sind von Natur aus sehr neugierig. Sofort als sie merkten, dass ich Futter dabei hatte, sprangen sie alle auf mich. Kattas sind meine Lieblingstiere, obwohl ich alle Tiere liebe! Ich wollte eigentlich nicht mehr raus, aber draußen erwartete mich Frau Schmitt vom Freundeskreis mit meiner Patenurkunde. Frau Schmitt erklärte mir ausführlich alles über den Tiergarten und was mit dem Geld der Paten genau gemacht wird. Ich war so unglaublich stolz und bin froh, mich dafür entschieden zu haben. Am liebsten würde ich viel mehr Tieren mit einer Patenschaft helfen, aber ich lasse Euch auch einige übrig. Also viel Spaß bei Eurer neuen Tierpatenschaft!

Mona Schoenwolff, 12 Jahre

Mona und "Ihre Kattas"
Unsere Waldgeister haben sich riesig gefreut, als Ihre neue Patin Mona sie in ihrem Zu Hause besucht hat.zoom
Mona und "Ihre Kattas"
Unsere Waldgeister haben sich riesig gefreut, als Ihre neue Patin Mona sie in ihrem Zu Hause besucht hat.
Mir war es eine große Freude, Mona ihre Patenurkunde zu überreichen, da Mona sich als super tolle neue Patin der Kattas in ihrer "Prüfung" bewiesen hatzoom
Mir war es eine große Freude, Mona ihre Patenurkunde zu überreichen, da Mona sich als super tolle neue Patin der Kattas in ihrer "Prüfung" bewiesen hat
Dieses Foto zeigt mehr als viele Worte. Eine Patenschaft bringt nicht nur den Tieren große Freude, sondern auch den neuen Patentanten und Patenonkelzoom
Dieses Foto zeigt mehr als viele Worte. Eine Patenschaft bringt nicht nur den Tieren große Freude, sondern auch den neuen Patentanten und Patenonkel
Auch Jessica Jordan war begeistert von Mona und wie sie sich in der Anlage bei den Kattas geschlagen hat.zoom
Auch Jessica Jordan war begeistert von Mona und wie sie sich in der Anlage bei den Kattas geschlagen hat.
 

Dritter Internationaler Zooförderer-Tag am Pfingstmontag


Ehrensache Zoo – Zeit für Zoofreunde

Am Pfingstmontag, 1. Juni 2020, findet zum dritten Mal der Internationale Zooförderer-Tag statt. Die Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) hat diesen Tag im Jahr 2018 ins Leben gerufen, um auf das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Freunde und Förderer von Zoos, Tier- und Wildparks aufmerksam zu machen. Der Dachverband der Fördervereine von Zoos, Tier- und Wildparks hat über 60Mitgliedsvereine, in denen über 100.000 Menschen Mitglied sind. Die Fördervereine investieren jährlich 15 Mio. Euro zusammen. Darüber hinaus arbeiten über 5.500 Menschen ehrenamtlich in den Förderverein. Dies sind über 30.000 Stunden im Monat und damit entspricht dies eine jährliche Arbeitsleistung von über 3 Mio. Euro. Fördervereine von Zoos fühlen sich auch dem Artenschutz verpflichtet und haben in den letzten Jahren mit über 4Mio. Euro Artenschutzprojekte unterstützt. Die finanziellen Möglichkeiten der Zoos, Tierparks und Wildparks sind oft eingeschränkt,sodass sich ehrenamtlich viele Besucherinnen und Besucher in örtlichen Fördervereinen zusammengefunden haben, um die wichtige zoologische Arbeit zu fördern, so wie auch der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. vom Tiergarten Worms. „Als Förderverein vom Tiergarten Worms sind wir Teil einer großen Zoofamilie und engagieren uns in diesem Rahmen auch überregional für den Natur- und Artenschutz. Das ehrenamtliche Engagement in unserem Förderverein ist eine unbezahlbare Bereicherung für den Tiergarten , so Achim Herb, Vorsitzender vom Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.. Viele Gründe und viele Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement ,jede Verbesserung der Tierhaltung, jede Investition in einen Zoo, Tier- oder Wildpark bedarf zusätzlicher finanzieller Mittel. Daher ist es wichtig, dass Menschen sich in ihrer Freizeit ideell und materiell für den Ausbau und die Weiterentwicklung der Zoolandschaft in ihren Fördervereinen engagieren. Dies stellt einen wesentlichen Beitrag in der gesellschaftlichen Verantwortung für unsere Natur dar und bereichert das bürgerschaftliche Engagement. Der Präsident der Gemeinschaft der Zooförderer, Bruno Hensel, würdigt dieses Engagement: „Der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. hat in den zurückliegenden Jahren einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Tiergartens geleistet.. Dass Menschen in ihrer Freizeit, ihr Wissen und ihr Können für den Tiergarten und damit für die gesamte Zoowelt einbringen, ist nicht selbstverständlich.

Tiergarten Worms: Schrittweise Wiedereröffnung ab Mittwoch, 22.04.2020, 9 Uhr


Worms, 21.04.2020. Der Tiergarten Worms startet behutsam in Richtung Wiedereröffnung – es sind kleine Schritte in Richtung Normalität, die aber Hoffnung geben. Weiter steht die Gesundheit der Besucher, Mitarbeiter und Tiere an erster Stelle. Eine begrenzte Besucherzahl, ein Einlass nur nach vorheriger Onlineanmeldung und die Wahrung der bestehenden Kontakt- und Hygienegebote sind Voraussetzung für den Besuch.

Die neuen Kontaktbeschränkungen, die vorerst bis zum 6. Mai gelten werden, bleiben weitgehend strikt und bieten lediglich leichte Lockerungen – nur unter diesen Voraussetzungen kann der Tiergarten überhaupt wiedereröffnen. Beigeordneter Uwe Franz ist erleichtert: „Wir freuen uns über die möglich gewordenen Lockerungen für den Tiergarten Worms. Bei der Umsetzung steht weiterhin die Gesundheit der Besucher und der Mitarbeiter des Tiergarten Worms im Vordergrund. Daher wird es nur ein begrenztes Ticketkontingent pro Tag geben. Zwingend erforderlich ist eine Onlineanmeldung des Besuchs über ein neu geschaffenes Buchungssystem.“

Zwar bleiben alle Häuser, die Spielgeräte und der große Spielplatz gesperrt und auch das historische Karussell und die beliebte Kindereisenbahn stehen derzeit noch still – doch lockt der Tiergarten mit seinem weitläufigen Gelände und jeder Menge tierischen Nachwuchs, der schon sehnsüchtig über die Social-Media-Kanäle begutachtet und bestaunt werden konnte.

Begrenztes Ticketkontingent und Einlass nur nach Voranmeldung

Aufgrund der weiterhin bestehenden Kontaktbeschränkungen und erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen ist eine Voranmeldung des Besuches über ein neues Buchungsportal – erreichbar über die Internetseite des Tiergarten Worms www.tiergarten-worms.de – zwingend notwendig. Wer diese Reservierung nicht vornimmt, wird keinen Einlass erhalten. Eine telefonische Voranmeldung ist nicht möglich. Hunde erhalten derzeit noch keinen Zutritt.

Die Besucheranzahl und die verfügbaren Tickets sind auf maximal 600 Personen pro Tag beschränkt und die Besucherfrequenz wird über das neu geschaffene Buchungssystem gelenkt. Insbesondere die Kasse ist beim Besuch ein neuralgischer Punkt, ein Nadelöhr, das über buchbare Zeitfenster entzerrt wird. Die Grundlage für die Berechnung der Besucherzahl ist dabei das Wegenetz. Abstandsmarkierungen lenken und erinnern an die neuen Abstandsregeln, neu montierte Hygienestationen helfen bei der Umsetzung der Hygienegebote sowie zusätzliches Tiergartenpersonal wird bei der Umsetzung der neuen Besucheretikette für Fragen zur Verfügung stehen.

Tiergartenleitung formuliert Besucheretikette

„Wir möchten an dieser Stelle auf unsere Besucheretikette aufmerksam machen und appellieren gleichzeitig an alle, diese dringend zu beachten“, so die beiden Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger. „Wir haben von unserer Seite ein umfangreiches Maßnahmenpaket erarbeitet und werden es nun mit Ihnen und Euch gemeinsam umsetzen.“

Jahreskarten und Gültigkeit der Gutscheine verlängern sich

Alle Jahreskarten, die während der Schließung des Tiergartens aufgrund der Corona-Pandemie nicht genutzt werden konnten, werden entsprechend verlängert - damit soll ein Ausgleich für die Zeit der Schließung geschaffen werden. Selbstverständlich wird auch die Gültigkeit der Gutscheine entsprechend ausgeweitet.





Ansprechpartnerinnen für Rückfragen:
Nina Scharer | Nina Hochstrasser
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
06241/853-6980 | 06241/853-6959
nina.scharer@worms.de | nina.hochstrasser@worms.de

Spiel und Erlebnisbrücke eingeweiht!

AG für Kind und Familie zu Besuch im Tiergarten Worms
Worms, im Februar 2020
Seit vielen Jahren ist die AG für Kind und Familie mit dem Tiergarten Worms verbunden und unterstützt ihn gemeinsam mit dem Freundeskreis des Tiergarten Worms e.V. finanziell – bei der Auswahl der Projekte hat sie stets eine besondere Zielgruppe fest im Blick, nämlich Familien mit ihren Kindern.

Als der Tiergarten vor über zehn Jahren Förderer und Spender für ein Spielplatz-Projekt suchte, um einen Ort der Inklusion für alle Kinder zu errichten, bei dem behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam spielen können, übernahm die gemeinnützige Einrichtung seinerzeit ohne zu Zögern die Schirmherrschaft für dieses ehrgeizige Projekt. Mittlerweile ist ein preisgekrönter integrativer Familienspielplatz inmitten des Tiergarten Worms entstanden und erfreut seit dieser Zeit Tiergartenbesucher mit und ohne Handicap. Mit der jüngsten Einweihung der Spiel- und Erlebnisbrücke war es längst an der Zeit für einen erneuten Besuch durch Vorstandsmitglied Detlef K. Boos, der das neue Spielgerät gerne in Augenschein nahm, bevor Ben und Lea die Brücke für sich eroberten...

Text: gGmbH Tiergarten Worms

Vorstandsmitglied der AG Kind und Familie Detlef K. Boos, Dezernent Uwe Franz, Unser 1. Vorsitzender Achim Herbzoom
Vorstandsmitglied der AG Kind und Familie Detlef K. Boos, Dezernent Uwe Franz, Unser 1. Vorsitzender Achim Herb
Wir wünschen den Kindern viel Spass mit dem neuen Spielgerätzoom
Wir wünschen den Kindern viel Spass mit dem neuen Spielgerät
Die neue Spiel und Erlebnisbrücke wird feierlich eingeweiht.zoom
Die neue Spiel und Erlebnisbrücke wird feierlich eingeweiht.
Unser Dank geht an die AG Kind und Familie und  auf weiterhin gute Zusammenarbeit zum Wohle des Tiergartenszoom
Unser Dank geht an die AG Kind und Familie und auf weiterhin gute Zusammenarbeit zum Wohle des Tiergartens
 
  • 03.08.2019 Die Schnee-Eulen und wir sagen DANKE!

    Die Schnee-Eulen und wir sagen DANKE!

    Einweihung Schnee-Eulen -Voliere   

  • 29.01.2019 🎉 Unser Glanrindmädchen Dina feiert heute schon ihren 2. Geburtstag.🎉

    🎉 Unser Glanrindmädchen Dina feiert heute schon ihren 2. Geburtstag.🎉

    Natürlich ließ es sich ihre "Patentante", Anke Dinges, nicht nehmen und kam, wie es sich gehört, wenn man einem Geburtstagskind einen Besuch abstattet, mit Geschenken. Für Dina in Form von Äpfeln und Karotten.   

  • 11.01.2019 Neue Südamerikaanlage offiziell eingeweiht!

    Neue Südamerikaanlage offiziell eingeweiht!

    Heute um 11:00 Uhr war es endlich soweit, die neue Südamerikaanlage wurde offiziell, unter beisein von Dezernent Herrn Uwe Franz, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Herrn Dieter Haag, 1.Vorsitzender des Freundeskreises Tiergarten Worms e.V. Herrn Achim Herb, den Tiergartenleitern Herrn Marco Mitzinger und Herrn Wilfried Adelfinger, den Tiergartenmitarbeitern, Freundeskreismitgliedern, den Paten der Bewohner der Südamerikaanlage, sowie vielen Gäste aus Politik und Wirtschaft, ihrer Bestimmung übergeben.   

  • 29.10.2018  Erstmals Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben.

     Erstmals Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben.

    Am vergangenen Samstag haben wir zum ersten mal eine Patenschaft für eine komplette Anlage vergeben. Die SG Worms hat für zwei Jahre die Patenschaft für den eurasischen Wald übernommen.Sie sind jetzt Paten von Damwild, Mufflon, Wildschwein, Wölfen, Waschbären und Baumstachlerdame Henriette.   

  • 19.08.2018 Ein ereignisreicher Patentag im Tiergarten Worms !

    Ein ereignisreicher Patentag im Tiergarten Worms !

    Am gestrigen Samstag, lud der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. zum 11ten mal alle Tierpaten ein, um Ihren Schützlingen einen Besuch abzustatten. 80 Paten waren der Einladung gefolgt und waren voller Vorfreude und Neugierde, was es wohl bei den Bewohnern des Tiergartens neues gibt.   

 
 
 

Impressum I © Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Alle Rechte vorbehalten.